Topinambursuppe

© Dani Vincek - Fotolia.com
Das seltene Gemüse tummelt sich gerne in Sahne. Gewürzt mit geröstetem Koriander wird aus der Suppe eine delikate Vorspeise.
 
Zutaten (für vier Personen)
 
400 g Topinambur
1 EL Butter
1 Gewürznelke
1 Lorbeerblatt
ein halber Liter Gemüsebrühe
125 ml Sahne
1 TL gerösteter Koriandersamen
etwas Salz und Pfeffer
 
Zubereitung
 
Topinambur waschen, schälen und klein geschnitten in einem Topf kurz anschwitzen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Gewürznelke und Lorbeerblatt zugeben, zehn Minuten kochen lassen.
 
Koriandersamen in einer Pfanne leicht rösten und mit dem Mörser zerreiben, davon eine Messerspitze der Suppe beigeben.
 
Lorbeerblatt und Gewürznelke entfernen, flüssige Sahne dazugeben und alles zusammen mit dem Mixer fein pürieren.
 
Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Tipp:
 
Eine feine Ergänzung für diese Suppe sind gebackene Topinamburscheiben und/oder Krabben und feine Fischfiletstreifen. 
 
Einwanderer aus Amerika
 
Als Erdartischocke, Indianerknolle, Rosskartoffel, Ewigkeits- oder Diabetikerkartoffel ist die Topinambur in deutschen Gefilden bekannt. Anfang des 17. Jahrhunderts brachten Seefahrer die robuste Pflanze aus Amerika mit nach Europa.
 
Quelle: BioSpitzenköche

Schlagworte Sahne | Suppe | Topinambur | Vorspeise

Das könnte Sie auch interessieren