Apfel-Baiser-Kuchen

BVEO
BVEO

Apfelkuchen aus Rührteig auf dem Blech, verfeinert mit Mandeln und Zuckerbaiser.
 
Zutaten für 4 Personen
 
Für den Boden:
200 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eigelbe
1 Ei
350 g Mehl
2 TL Backpulver
4 EL Milch
2 TL abgeriebene Zitronenschale
 
Für den Belag:
1,5 kg säuerliche Äpfel (z. B. Boskoop)
Saft einer Zitrone
100 g gemahlene Mandeln
100 g Zucker
3 Eiweiße
1 Prise Salz
125 g Puderzucker
4 EL gehackte Mandeln
4 EL Mandelblättchen
 
Zubereitung:
 
1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen vorheizen auf 200 °C Ober-/Unterhitze.
 
Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und cremig rühren. Die Eigelbe und das ganze Ei nacheinander zur Butter-Mischung geben und schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und dazusieben. Milch und Zitronenschale zugeben und alles unter die Schaummasse rühren.
 
2. Die Äpfel schälen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Sofort mit Zitronensaft beträufeln.
 
Den Teig auf das vorbereitete Backblech streichen, mit den gemahlenen Mandeln bestreuen und dicht mit den Apfelspalten belegen. Mit dem Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft ca. 30 Min. vorbacken.
 
3. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz und dem Puderzucker steif schlagen. Die Baisermasse auf den Äpfeln verstreichen. Die gehackten Mandeln sowie die Mandelblättchen darüber streuen.
 
Die Backofentemperatur auf 180°C reduzieren und den Kuchen ca. 20 Min. goldbraun fertig backen. Vor dem Servieren in Stücke schneiden.
 
Quelle: BVEO
Teilen