Apfelkompott mit Ziegenkäse

Rezept Apfelkompott mit Ziegenkäse
BVEO

Die Kombination des säuerlich-fruchtigen Aromas des Apfels mit dem würzigen Geschmack des Ziegenkäses ergeben einen leckeren Nachttisch.

 
Das Apfelkompott macht auch als Krönung auf einem frischen Salat eine gute Figur.
 
Zutaten:
 
600 g säuerliche Äpfel
150 g Zucker
1 Zimtstange
3 Blatt weiße Gelatine
200 g Ziegenkäse
50 g Honigkuchen
2 TL flüssiger Honig
2 EL Zitronensaft
3 EL Walnussöl
 
Zubereitung
 
1. 400 g Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden. In einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. Zucker und die Zimtstange dazugeben und alles zugedeckt bei milder Hitze ca. 35 Minuten kochen lassen.
 
2. Anschließend abgießen und die Masse durch ein feines Sieb streichen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Apfelkompott erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
 
3. Vier Metallringe à ca. 10 cm Ø auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und die Ringe zu 2/3 mit dem Püree füllen. Ca. eine Stunde kalt stellen. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.
 
4. Ziegenkäse glatt rühren und ebenfalls in die Ringe geben. Den Honigkuchen reiben, auf ein Backblech geben und im Backofen auf der zweiten Einschubleiste von unten ca. zehn Minuten leicht rösten.
 
5. Die restlichen Äpfel waschen, schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in feine Spalten schneiden. Honig und Zitronensaft verrühren und das Walnussöl unterrühren. Anschließend mit den Apfelscheiben mischen.
 
6. Alles aus den Ringen lösen, auf Dessertteller geben, mit dem Honigkuchenbröseln bestreuen und mit dem Apfelsalat servieren.
 
Quelle: Äpfel aus Deutschland
Teilen