Apfellikör selber machen – schnell und einfach aus Apfelsaft

Apfellikör selber machen
Selbstgemachter Apfellikör als kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten. Foto: Roswitha Schauer

Selbstgemachter Apfellikör schmeckt nicht nur gut, seine Herstellung geht auch schnell von der Hand. Wer den Likör morgens ansetzt, kann ihn abends verschenken. In eine dekorative Flasche gefüllt und mit Tannengrün, Anis-Sternchen und Schleife geschmückt, ist er ein süßes Weihnachtsgeschenk. So können Sie Apfellikör selber machen.

Apfellikör selber machen: Zutaten für 3 Flaschen

  • 1 l Apfelsaft
  • 150 g Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 375 ml weißer Rum
  • 8 Tropfen Bittermandelaroma
  • 3 Flaschen à 500 ml (Schraub- oder Bügelverschluss)

Apfellikör selber machen: Zubereitung

Unser selbstgemachter Apfellikör ist wirklich schnell zubereitet. In einem ersten Schritt geben Sie alle Zutaten, mit Ausnahme von Rum und Bittermandelaroma, in einen Topf. Anschließend rühren Sie gut um und erhitzen das Ganze.

Der Saft sollte kurz aufkochen, bevor Sie ihn dann für 10 Minuten ziehen lassen. Danach darf er in Ruhe abkühlen. Ist er vollständig abgekühlt, können Sie den weißen Rum und das Bittermandelaroma hinzugeben. Anschließend rühren Sie noch einmal kräftig um.

Im letzten Schritt füllen Sie den fertigen Likör in Ihre Flaschen ab und dekorieren diese weihnachtlich. Sollten Sie eine Portion des Apfellikörs nicht verschenken wollen oder steht ein Treffen mit Freunden an, ist er noch am selben Tag verzehrfertig. Eine Wartezeit ist nicht erforderlich.

Sie suchen nach weiterer Inspiration für eine kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten? Wie wäre es – ganz im Sinne des Do-it-yourself-Gedankens – mit selbstgemachtem Knuspermüsli? Zum Rezept geht’s hier entlang. →

Teilen