Schöne Lückenfüller für Staudenbeete

Immer wieder tauchen Lücken in Pflanzungen auf, die das gesamte Erscheinungsbild trüben.
 
Kennen Sie das auch? Mit kritischem Blick mustert man beim Gang durch den Garten die Entwicklung der eigenen Pflanzen. Man schaut, wie sich diese oder jene Pflanze entwickelt hat und freut sich über erste Austriebe, Blüten oder Wuchsformen.
 
An einigen Stellen ist der Gärtnerblick jedoch gar nicht zufrieden: Hatte man das Beet im letzten Jahr nicht anders geplant?
 
Manchmal ist es eine Lücke im Blumenbeet, manchmal ein Loch vor der Gehölz-Kulisse, das mit der passenden Pflanze gefüllt werden muss.
 
Mit einem Gartenaccessoire wie einer Gartenbank, könnte eine attraktive Bepflanzung noch betont werden. Auch eine kahle Baumscheibe lässt sich mit den richtigen Pflanzen bestens aufwerten.
 
„Mit Lücken in Pflanzungen muss man sich nicht abfinden“, erklärt Michael Moll, Inhaber der Staudengärtnerei Moll in Leinfelden-Echterdingen. Besonders Stauden eignen sich sehr gut, um Freiräume in kürzester Zeit zu erobern und harmonisch zu schließen.
 
Beachtet man einige Grundvoraussetzungen und verwendet die richtigen Arten und Sorten, steht dem „lückenlosen“ Gartenglück nichts im Wege.
 
 
 
Quelle: GMH
Teilen