Anzeige

Bioerde für Gemüse, Kräuter und Pflanzen

Knackiges Gemüse, frische Kräuter, pralle Blütenpracht: Das wünscht sich jeder Gärtner, egal ob im Garten oder auf dem Balkon. Mit einer Bioerde für Gemüse, Kräuter und Pflanzen, z.B. von frux, sind selbst angebaute Tomaten, Gurken & Co. auch noch gesund. Im Gegensatz zu konventionellen Erden enthalten sie bioeffektive Substanzen wie beispielsweise lebende Mikroorganismen. Die leisten im Profibereich leisten schon ganze Arbeit: Sie fördern Keimung, Wurzelbildung, Blüte, Fruchtansatz sowie Reifung von Pflanzen sowie die Herausbildung von Aromen bei Gemüse und Kräutern. „Im Bereich der effektiven Mikroorganismen wurde in den vergangenen Jahren intensiv geforscht und besonders pflanzenfördernde Organismen selektiert“, erläutert Dipl.-Ing. agr. Christian Günther, Produktmanager frux. Die Ergebnisse dieser Forschung stehen nun mit der Bioerde von frux auch dem Verbraucher zur Verfügung.

Blütenpracht und Ernteerfolg auf die natürliche Art

Frux_Bio Kräuter- & Aussaaterde 30lDie gebrauchsfertige Bioerde eignet sich zum Aussäen und Pikieren, für Stecklinge sowie Anzucht und Kultur von Kräuter- und Gemüsepflanzen. Dabei entspricht sie den Standards für den Bio-Anbau. Die beigegebenen effektiven Mikroorganismen unterstützen die natürliche Bodenfauna. So werden Pflanzen gleichmäßig und langanhaltend mit einer großen Bandbreite an Haupt- und Spurennährstoffen versorgt. Ein weiteres Plus: Der enthaltene frische Naturton speichert Wasser und Nährstoffe und gibt sie bedarfsgerecht an die Pflanzen ab.

Handliche Verpackung
Die Bioerde von frux ist in einem 30-Liter-Beutel mit Tragegriff abgepackt. Der lässt sich nicht nur bequem tragen – von Stadtgärtnern selbst ins obere Stockwerk –, sondern auch sicher abstellen, ohne umzukippen. Dann lässt er sich auch sauber entleeren und überschüssige Erde wieder zurückfüllen. Erden von frux sind im Fachhandel oder online erhältlich.

Teilen