Blumenzwiebeln pflanzen: Wann ist die richtige Jahreszeit?

Blumenzwiebeln werden im Herbst gepflanzt
Blumenzwiebeln sollten vor dem ersten Frost in den Boden - Fotonachweis: hcast - stock.adobe.com

Möchten Sie einen farbenfrohen Garten im nächsten Frühjahr haben, sollten Sie noch in diesem Jahr fleißig Ihre Blumenzwiebeln pflanzen. Wann der richtige Zeitpunkt ist und was Sie beim Setzen beachten müssen, können Sie hier nachlesen.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um Blumenzwiebeln zu pflanzen?

Blumenzwiebeln sollten Sie im Herbst pflanzen, damit sie im Frühjahr austreiben. Krokus, Narzissen, Scilla, Schneestolz, Kaiserkronen und Schneeglöckchen sollten so schnell wie möglich, spätestens noch vor dem ersten Frost in den Boden.

Eine Ausnahme bilden Tulpenzwiebeln. Damit Sie sich an Ihrer farbenfrohen Pracht im Frühjahr erfreuen können, sollten Sie Tulpenzwiebeln nicht zu früh pflanzen. Denn: Ist es noch zu warm, treiben sie womöglich zu früh aus. Im Idealfall sollte die Außentemperatur im Schnitt unter 10°C betragen. Aber auch hier gilt: Nachtfrost sollte es noch nicht geben!

Blumenzwiebeln richtig pflanzen: So geht’s

Damit Ihre Blumenzwiebeln im nächsten Frühjahr austreiben sollte Sie beim Pflanzen folgende Punkte beachten:

    • Blumenzwiebeln setzen Sie im Garten in Gruppen, dann kommen die Blumen im Frühjahr am besten zur Geltung.
    • Als Faustregel gilt: Die Zwiebeln werden etwa doppelt so dick mit Erde bedeckt, wie sie hoch sind.
    • Bevor Sie Ihre Blumenzwiebeln pflanzen, sollte der Boden locker, durchlässig und mit Kompost sowie organischem Dünger vorbereitet sein.
    • Kennzeichnen sie die Pflanzstellen im Garten (z. B. mit bunten Trinkhalmen oder Holzstäben), damit die Blumenzwiebeln später bei der Gartenarbeit nicht beschädigt werden.
    • Zwiebeln und Knollen sind Leckerbissen für Wühlmäuse, deshalb sollten Sie kostbare Zwiebeln schützen. Nutzen Sie hierfür Pflanzkörbe aus Maschendraht, da Körbe aus Kunststoff oft durchgebissen werden.
Teilen