Rezept: Bratapfelkuchen

Foto: BVEO

Rührteig und Mini-Bratäpfel auf dem Blech, überbacken mit einer Marzipanfüllung.

Zutaten für 6 Personen
12 kleine Äpfel

Für die Füllung:
100 g Marzipan
100 g Zucker
100 g Butter
20 ml Zitronensaft
2 Eier
2 EL flüssiger Honig
2 EL brauner Rum
1 TL Zimtpulver
1/2 Abrieb einer Zitrone (unbehandelt)
175 g gehackte Haselnüsse

Für die Kuchenmasse:
200 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
150 g Mehl
100 g Haselnüsse
1/2 TL Zimt
1 Abrieb einer Zitrone (unbehandelt)
2 TL Weinstein-Backpulver
200 ml naturtrüber Apfelsaft

Zubereitung
1. Die Haselnüsse bei 160 Grad 10 Minuten im Ofen rösten. Anschließend auskühlen lassen und fein hacken.

2. Für die Füllung Marzipan erwärmen und mit Zucker, Butter, Zitronensaft, Eiern, Honig, Rum, Zimtpulver und Zitronenschale in der Küchenmaschine hell-weiß-cremig aufschlagen. Anschließend die Haselnüsse unterheben.

3. Den Ofen auf Ober-/ Unterhitze auf 185 Grad vorheizen.

4. Die Äpfel waschen und den Deckel abschneiden. Das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Die Äpfel in eine tiefe, mit Backpapier ausgelegte Backform setzen und die Füllung hineingeben. Im vorgeheizten Backofen 20 Minuten garen.

5. Für die Kuchenmasse Butter mit Zucker, Eiern, Zimt, Zitronenschale und einer Prise Salz cremig schlagen. Backpulver mit Mehl und den Haselnüssen mischen. Die Mehlmischung unterrühren und im Anschluss den Apfelsaft hinzugeben.

6. Den Teig in eine ausgefettete, ausgemehlte, rechteckige Form füllen und die vorgegarten Bratäpfelchen in den Teig drücken. Mit den Apfel-Deckeln verschließen und bei 180 Grad Umluft 40 Minuten backen lassen. Eventuell mit Alufolie abdecken.

Quelle: BVEO

 

Teilen