Rezept für Brokkolipüree

Rezept für Brokkolipüree
Serviervorschlag: Brokkolipüree in Form gebracht, als dekorative Beilage – Foto: BVEO

Für dieses Rezept, das sich als Beilage für diverse Gerichte eignet, können Sie alles vom Brokkoli verwenden: Stängel, Blätter und Röschen.

Brokkoli machte einst Karriere als italienischer Spargel. Er ist nicht nur sehr fein im Geschmack, er ist auch hoch gesund und stärkt die Abwehrkräfte.

Rezept für Brokkolipüree

Zutaten für 4 Personen:

500 g Brokkoli
50 g Schalotten oder Zwiebel
2 EL Olivenöl
150 ml Weißwein oder Brühe
3 – 4 EL Sahne oder saure Sahne oder Crème fraîche
Salz
weißer Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung:

  • Schalotten und den Brokkolistiel schälen, fein schneiden und in einem Topf mit Olivenöl anschwitzen.
  • Salzen und mit Weißwein ablöschen; den Sud zur Hälfte einreduzieren lassen.
  • Sind die Stiele weich, die Brokkoliköpfe zugeben und ebenfalls kurz dünsten, mit Sahne aufgießen und aufkochen lassen.
  • Das Gemüse im Mixer oder mit dem Zauberstab pürieren oder durch eine Kartoffelpresse drücken. Nochmals abschmecken.
  • Um eine sehr feine Konsistenz zu erreichen, wird das Gemüse bei Bedarf durch ein Sieb gestrichen.

Quelle: BVEO

kraut&rüben-Tipp:
Um Gemüsepüree in Form zu bringen, muss es angedickt werden, zum Beispiel mit Johannisbrotkernmehl.

 

Teilen