Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Und ewig fressen die Schnecken

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Dafür hat es bei uns gestern ordentlich geregnet! Nur so fühlen sich die Damen wohl.

    Kommentar


    • #32
      Hallo Eva ,
      wenn deine Gartenschätze von den Schnecken so geliebt werden , hilft wohl nur noch Homäopathie .
      Gesammelte Schnecken verjauchen , und dieses Gebräu dann dort vergiessen , wo keine Schnecken mehr hin sollen . Funktioniert einwandfrei

      Kommentar


      • Garten-Walli
        Garten-Walli kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Puuuuh.................... ob ich DAS hinkriegen würde... Allein der Gedanke läßt mich schaudern.

    • #33
      Ich glaube, da wird mir schlecht! Aber vielleicht probiere ich das wirklich einmal, dazu muß ich echt in Rage sein!

      Kommentar


      • #34
        Du könntest ja auch eine Igelzucht aufmachen , oder ...... .
        Oder du beschenkst alle deine Nachbarn mit Bierfallen . Dann wandern die Schnecken zum Nachbarn.
        Oder Wichtiges nur noch im Hochbeet anbauen , mit Kupferband drum herum oder Elektrozaun , stromsparend mit Solarmodul

        Kommentar


        • #35
          IEine gelzucht haben wir schon, im Gewächshaus!

          Bier trinkt mein Nachbar lieber selber! Und das Kupferband ist in seiner Wirkung etwas umstritten und angeblich auch gar nicht so günstig! Oder hat das von Euch schon jemand und hat andere Erfahrungen?

          Das Hochbeet als Hochsicherheitstrakt?

          Kommentar


          • Reinhold
            Reinhold kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            9 V Stromleitung hilft gegen einkletternde Spanierinnen

        • #36
          Auch wenn ekelig ist, ich würde gern verjauchen. Aber die Biester klettern ja sogar aus dem Wassereimer. Ohne Salz im Wasser geht nix. Das würden dann aber meine Pflanzen wohl eher nicht vertragen??? Oder bekomme ich dann im Herbst Bohnenkraut gesalzen???

          Kommentar


          • #37
            Gut Warmes Wasser verhindert das Ausbüchsen aus dem Topf , oder ein Messer

            Kommentar


            • #38
              Verjauchte Schnecken werden zwar immer wieder von Biogärtnern empfohlen, sind aber ein schönes Beispiel dafür, daß "natürlich" nicht automatisch unbedenklicher ist als "chemisch". In dieser Jauche bilden sich hochgiftige Leichengifte, die weitaus giftiger (auch für Wirbeltiere) sind, als Schneckenkorn.

              Kommentar


              • #39
                Jetzt wird doch die Natur ganz verrückt!!! Dieses kleine Miststück habe ich gerade im Garten entdeckt!!!
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Baby- Nacktschnecke im Januar (9).JPG
Ansichten: 1
Größe: 99,1 KB
ID: 160212
                Aber man soll ja die Hoffnung auf Frost nie aufgeben

                Kommentar


                • Shanti
                  Shanti kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Ich hatte welche im Grünkohl.....Unglaublich!

                • Tussa
                  Tussa kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  oh nee............lach ....das Foto ist trotzdem super
                  schau mir in die Augen Kleines
              Lädt...
              X