Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues vom Zünsler ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neues vom Zünsler ?

    Gestern habe ich meinen Buchs genauer untersucht....der Zünsler scheint wieder unterwegs zu sein. Inziwschen gibt es in meinem Garten nicht mehr viel Buchs. Es ist überschaubar geworden Bisher konnte ich keinen Befall entdecken.
    Habt ihr schon nachgeschaut ?

  • #2
    Wie Du hast sogar schon Falter?!!!!! O Gott! Da muß ich dringend mal genauer nachsehen!
    Bis jetzt dachte ich, es wäre ihm eh noch zu kalt. Außerdem habe ich inständig gehofft, dass ihm der Winter den A.... abgefroren hat! Zumindest der Hälfte! Oder wenigstens einem Viertel!!!!!!
    Zum Spritzen ist es jetzt noch zu kalt
    Noch haben wir viel Buchs im Garten, auch etliche Kugeln, alles über viele Jahre selbst vermehrt und gezogen. Da hängt mein Herzblut drin! Im Vorjahr hat der Zünsler schon ganz schön viel geknabbert, aber mein geduldiger Mann hat ihm mit Spritzen Einhalt geboten.
    So schöne Fotos kannst Du vom Zünsler gar nicht machen , als dass die mir gefallen würden!

    Kommentar


    • #3
      Das hätte ich dazu schreiben sollen.....der Falter ist vom letzten Jahr.
      Aber die Raupen sind wieder aktiv. Anscheinend haben sie den strengen Winter doch überlebt. In Baden-Württemberg z.B. wurde Befall gemeldet .
      Tja......ich versteh dich....den meisten Buchs hatte ich auch selbst gezogen .
      Vor einigen Jahren haben wir sogar 5o jährigen Buchs geschenkt bekommen und erfolgreich verpflanzt....um den bangen wir nun.

      Kommentar


      • #4
        na, dann bin ich ja direkt beruhigt!
        50-jähriger Buchs! Wie hoch ist der denn? Den zu verpflanzen stelle ich mir sehr schwierig vor. Die haben doch einen ganz schön umfangreichen Wurzelstock. Wie habt Ihr da getan?

        Wir haben auch einen Riesenkegel, der dürfte fast gleich alt sein. Mit den Jahren immer größer, ist er uns nun etwas zu groß geworden und hat einen Durchgang blockiert. Darum hat ihn mein Mann im Vorjahr an einer Seite kurzerhand gerade runter abgeschnitten (und verstümmelt) Den umzupflanzen hätte ich mir nicht zugetraut.

        Kommentar


        • #5
          Es ist immer ein Risiko. Wir haben auch schon Pleiten mit älteren Bäumen erlebt. Dieser Buchs...eigentlich sind es 5 ...aus Sämlingen gewachsen.... hat eine außergewöhnliche Wuchsform.
          Er hatte extrem schlechte Lichtverhältisse. Es sind also 5 Hochstämme....oben mit Laubwuschel..die in der Gruppe stehen 3-4 m hoch.
          Für den Zünsler ideal ...schlecht erreichbar. Bis jetzt hat er keinen richtigen Schaden verursacht. Kahlstellen sind wunderbar nachgewachsen

          Kommentar


          • #6
            Buchs aus Sämlingen? Samen ist mir bei Buchs noch nie richtig aufgefallen. Blüte ja, aber Samen??

            Und Du hast recht, der Zünsler frisst schon wieder! Heute habe ich genau geguckt und schon vier kleine Räupchen entdeckt! Wer weiß, wie viele es noch gibt! :angry_fyou1:
            Ich wünsche noch einen schönen Palmsonntag!

            Kommentar


            • #7
              Dies hat man wohl rausgezüchtet...diese alte Sorte samt ständig aus. Kann auch zur Plage werden Eine Unterpflanzung ist dort jedenfalls nicht möglich.
              Mein aufrichtiges Beileid....werde mir meine Restpflanzen auch noch mal vornehmen.

              Danke.....Dir auch

              Kommentar


              • #8
                Wenn der Zünsler schon wieder unterwegs ist , und es ihm nicht zu kalt ist , sollte es seinem Lieblingsfeind auch warm genug sein .
                Bacillus thuringiensis regelmässig ausgebracht hilft doch recht gut .
                Und EM zur Stärkung .
                FROHE OSTERN an alle

                Kommentar


                • Tussa
                  Tussa kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Danke für den Hinweis....klingt vielversprechend ..... Frohe Ostern

              • #9
                Xentari steht schon bereit! Aber momentan haben wir gerade wieder 4° und regnerisch ist´s auch.
                EM, da überleg ich allerdings noch. Ich bin noch ein bissl skeptisch, und ich habe mich auch noch nicht richtig damit befasst. Ist das nicht ein ziemlicher Aufwand? Ich will mir nicht noch mehr aufhalsen!

                Kommentar


                • #10
                  Hallo Tussa ,

                  es gibt auch ein gutes Buch über Buxus : GESUNDER BUCHSBAUM von Heinrich Beltz , ISBN 978-3-8001-8265-7 vom Ulmer Verlag .
                  Evtl. gibt's bei dir ja ne Bibliothek , wo man das Buch ausleihen kann .

                  Ansonsten hilft gegen den Zünsler , falls man noch nicht alles mit Buxus voll hat , die Wahl der richtigen Buxus - Art .

                  Die meistens verwendeten B.sempervirens - Sorten mag der Zünsler . Die B.microphylla - Sorten eher nicht .

                  Auf der Seite der Baumschule ATROPS ( https://baumschule-atrops.de ) findet sich unter der Rubrik "Pflanzengesundheit" gute Info über Buxus-Krankheiten .
                  Stöbern kostet ja nichts . Und gute Sortenbeschreibungen gibt's dort auch .

                  V.G. Reinhold

                  Kommentar


                  • Tussa
                    Tussa kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    vielen Dank....die behandeln dort das Thema sehr ausführlich
                    Ich habe mir den Text ausgedruckt.
                    Zuletzt geändert von Tussa; 20.04.2017, 22:19.

                • #11
                  Ich habe mir das auch ausgedruckt, Danke, für den Tipp!
                  L.G. Eva

                  Kommentar


                  • #12
                    Bei uns haben Gärtner empfohlen, Buchse mit dem Hochdruckreiniger vom Zünsler zu befreien. Angeblich würden die Raupen dann nicht mehr in die Stauden kriechen. Das kann aber nicht stimmen. Heute habe ich bei einer Bekannten beobachtet, wie aus abgeschnittenen Buchspflanzen, in der Restmülltonne, die Raupen munter raus geklettert sind. Die sind sehr aktiv, also die klettern bestimmt wieder in die Pflanzen, wenn sie unten gelandet sein sein sollten. Oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

                    Kommentar


                    • #13
                      ich denke eher, dass der hochdurckreiniger denen den rest gibt. die haben ja weiche körper und so ein hochbeschleunigter wasseraufprall ist wie eine explosionsauswirkung. ich kenne einen fall, wo ein schlachtausmitarbeiter sich den gummistiefel mit so einem hochdruckgerät reinigen wollte, der war aber auf volle power eingestellt und der gute mann hatte hinterher ein loch im fuß.. die heutigen reiniger sind sicher nicht sone monstergeräte, aber für raupen dürften sie reichen.

                      Kommentar


                      • #14
                        aber der pustet dann ja auch den ganzen Buchs weg, besonders den neuen, weichen Austrieb! An den Strünken finden die Zünsler dann nix und wandern zum Nachbar. Ach so geht das! Ich glaub, so viel Power hat unser Hochdruckreiniger zum Glück nicht.

                        Kommentar


                        • #15
                          Zu viel Druck schadet dem Buxus auf alle Fälle auch . Da geht nicht nur das Laub , sondern auch die Rinde ab .
                          Vielleicht meinten die Experten , dass mit dem Wasser die Raupen aus dem Buxus heraus gespült werden , um sie dann zu sammeln und so zu entfernen ?

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X