Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Strelitzie hat Wollläuse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Strelitzie hat Wollläuse

    Meine Strelitzie ist schon ziemlich betagt. Nun hat sie Wolläuse. Sie sieht gesund aus und bekommt neue Blätter.
    Ich habe sie abgewaschen mit einer Schmierseifenlösung. Dies wurde hier empfohlen. Muß ich mir wegen der Wurzeln Gedanken machen ?
    Sollte ich sie umtopfen ?
    Dies ist ein ziemlicher Kraftakt.....

  • #2
    Hallo Tussa ,
    Abwaschen funktioniert nicht ?
    Evtl. behandeln der Pflanze mit Neemhaltigen Mitteln , oder Paraffin- oder Rapsölhaltigen Mitteln , oder Spruzit , wobei Spruzit das Giftigste Mittel sein dürfte .
    V.G. Reinhold

    Kommentar


    • #3
      doch es hat funktioniert. Jedenfalls sehe ich keins der Biester mehr
      Danke für die Antwort.

      Kommentar


      • #4
        Hallo Leute

        Kommentar


        • #5
          Hallo.......herzlich willkommen

          Kommentar


          • #6
            nun.....das war der erste Eindruck.
            Ich habe Biogartenerde gekauft... Warum Auf Erde Bio prangen muß...erschliesst sich mir zwar nicht...aber was soll es. Ich wollte der Pflanze etwas Gutes tun.
            Nun hat sie Trauermücken.....super
            Es weden weniger...ich habe eine große gelbe Tafel reingehängt....geärgert habe ich mich trotzdem.

            Kommentar


            • #7
              kann mich reinhold anschließen: spruzit ist sehr giftig. d.h. es killt echt alles, zuverlässig

              Kommentar


              • #8
                Ich glaube das auch, dass man sich oft mit gekauften Erden Ungeziefer heim trägt. Ich lagere die Erde in meinem Erdkeller, damit sie nicht austrocknet. Wo habt Ihr die? Kann es sein, dass ich dort was einfange?
                Momentan habe ich in meinen Töpfen im Haus wieder Vieh drinnen. Obwohl ich beim Gießen eh so aufpasse.
                Bei einigen Töpfen kommt unten feinste Erde raus, was wohnt da wieder drinnen? Ich muß mal nachgucken.

                Trauermücken habe ich auch immer wieder, jetzt gefällt es ihnen gerade im GWH.

                Kommentar


                • #9
                  Das war auch so....ich habe die Erde im Backofen nun sterilisiert...brauche keine weiteren Abenteuer..und ich kaufe keine Bioerde mehr...die andere wird nämlich auch erhitzt....
                  Aus Schaden wird man klug.

                  Kommentar


                  • #10
                    Das liegt aber nicht unbedingt an der BIOERDE , sondern am Hersteller .
                    Billige Erde ist oftmals nicht so behandelt , dass auch wirklich alle darin enthaltenen Eier / Samen , etc. absterben .
                    BIOERDE muss ja nur aus Biomaterial bestehen , wie dieses aufbereitet wird ..... . Oftmals wird nur nicht heiss genug kompostiert , und / oder die Mieten nicht sauber abgedeckt / gelagert .

                    Und die Lagerung beim Verkäufer ist oftmals auch nicht ganz optimal .

                    Wir haben auch schon durch den Einbau von Rindenmulch als "Unkraut" - Schutz unerwünschte Beikräuter mitgeliefert bekommen , die vorher nicht im Garten / Beet vorkamen .

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich habe habe auch schon mit Pflanzen unbeliebte Beikräuter eingeschleppt. Ich habe Waldanemonen gekauft. Dies war dann ein gelbblühendes Etwas....gleiche Blätter....hat sich rasant breit gemacht.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X