Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wühlmäuse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Weidmannsheil!

    Kommentar


    • #17
      Die Wühlmausschwemme hat mich dieses Jahr auch getroffen . Meine bisherige Bekämpfungsmethode mittels Schussapparat funktioniert dieses Jahr auch nicht .
      Seit kurzem habe ich die SuperCat - Falle im Einsatz mit bisher gutem Erfolg . Ganz ohne Köder .
      Bei mir wandern sie aus Nachbars Wiese ein . Das Gras dort schmeckt anscheinend nicht so lecker , wie meine Rosenwurzel .

      Kommentar


      • #18
        oh je, Du auch!
        Wir haben drei Stück gefangen, es gibt aber immer noch jede Menge neuer Gänge. Aber gefangen haben wir in letzter Zeit nix mehr!
        Von Deiner Falle habe ich schon gelesen. Die ist aber nicht billig, oder? Und die funktioniert ohne Köder? Sollen sie da durchlaufen?

        Kommentar


        • Reinhold
          Reinhold kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ca. 38 € habe ich für 2 Fallen plus das Zubehörset bezahlt .
          Gang suchen mit dem Lochfinder , mit dem Lochstecher das Fallenloch stechen , Falle so aufstellen , dass der Gang nicht behindert / verschlossen ist , Falle von aussen gut andecken , dass die Maus nichts bemerkt . Beim Durchlaufen durch die Falle wird die Maus dann getötet . Funktioniert einwandfrei und ist für den Anwender ungefährlicher , wie meine Schussfallen

      • #19
        Es gibt solar betrieben "Wühlmausschreck" die Impulse aussenden. Sie sehen aus wie ein Gartenstecker mit Solar. Sie töten die Mühlmaus nicht sondern sollen sie wohl nur verschrecken. Sie machen aber komische knack Geräusche sowie ein Elektrozaun vllt. mal ausprobieren? sonst eben mit Kastenfallen? oder Gift wobei davon Rate ich ab wegen Katzen und Hunde sowie Umwelt.
        Lg Jens

        Kommentar


        • Reinhold
          Reinhold kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Die habe ich auch probiert . Anfänglich mit Erfolg . Auf Dauer nervt der Ton eher den Anwender , als die Mäuse . Wahrscheinlich sind die irgendwann taub , oder sie gewöhnen sich an das Geräusch und fressen ungestört weiter , anstatt zu verschwinden .

      • #20
        Den Wühlmausschreck haben wir auch ausprobiert, und es ist genau so, wie Reinhold gesagt hat:
        Selber ist man von dem Gepiepse genervt, aber die Wühlmäuse lachen darüber. Gleich daneben haben sie die Stangenbohnenwurzeln verspeist.
        Bei uns unterminieren sie gerade das Erdbeerbeet!

        Von den Schussfallen habe ich erst heute gelesen, dass sich ein Kind verletzt hat!

        Kommentar


        • #21
          So, der neueste Stand ist der: Eine Wühlmaus ist in unser Hochbeet eingezogen! Der Boden des Hochbeetes ist mit Lochziegeln dicht gemacht! Im Hochbeet habe ich heuer Petersilie und Karotten. Das Wühlmaus-Schlaraffenland! Da werde ich mit der Falle auch kein Glück haben, wozu sollte sie den Köder nehmen, wenn daneben eine ganze Reihe frischer Karotten stehen?

          Ich habe mit Karotten einfach kein Glück! Jahrelange habe ich keine mehr gesät, weil die bei mir nix werden. Und heuer habe ich es wieder mal probiert.
          Wie erwische ich jetzt das Mistvieh? Sie hat schon alles umgegraben!

          Kommentar


          • #22
            Im Hochbeet...!!!!!
            Habt ihr denn keinen Draht unten reingelegt?
            Buttersäure?

            Kommentar


            • #23
              Draht haben wir keinen unten rein gegeben, das war uns zu unsicher, der kann ja verrosten und wie dicht ist der schon? Wir haben Lochziegel ausgelegt, die verrotten nicht und sind wirklich dicht. Ich vermute, dass Wühlmäuse klettern können, wie andere Mäuse auch.
              Ich habe gerad nach Buttersäure gegoogelt, wie wendest Du die an?

              Kommentar


              • #24
                also.....erste Jagderfolge
                Ich habe ganz normale Mäusefallen von SuperCat eingesetzt. Da kosten 2 etwa 4 Euro.

                Kommentar


                • #25
                  Weidmannsheil!
                  Und das waren richtige Wühlmäuse?
                  Bei uns gibt's keine neuen Fänge, leider! Aber abgefressen ist auch nix mehr, obwohl alles durchwühlt ist. Zumindest habe ich jetzt nix gesehen, aber bei dem Sauwetter war ich auch nicht draußen. Ob das Maulwürfe sind? Ich glaubs nicht, aber was ist es dann?

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X