Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

vögel füttern Probleme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • vögel füttern Probleme

    Hallo Leute,
    habe mal vor mehreren Wochen eine Futterstation auf dem Balkon aufgehängt mit gefetteten Haferflocken. Ist so ne Station wo das Futter wettergeschützt nachrutscht.
    Obwohl ich sehr viele Vögel in der Umgebung sehe, ist an der Station tote Hose.
    Es heißt immer die Vögel brauchen Futter. Warum nehmen sie aber nichts an?
    Nicht mal beim Futterkolben gehen sie bei.:-(

  • #2
    » habe mal vor mehreren Wochen eine Futterstation auf dem Balkon aufgehängt
    » mit gefetteten Haferflocken. Ist so ne Station wo das Futter
    » wettergeschützt nachrutscht.
    » Obwohl ich sehr viele Vögel in der Umgebung sehe, ist an der Station tote
    » Hose.
    » Es heißt immer die Vögel brauchen Futter. Warum nehmen sie aber nichts
    » an?
    » Nicht mal beim Futterkolben gehen sie bei.:-(


    Vielleicht steht auf deinem Balkon irgendwas was die Vögel irritiert? Windräder oder Windspiele zum Beispiel.

    Liebe Grüße von Elke

    Kommentar


    • #3
      Wir haben im Schrebergarten, leider 12 km entfernt, ein Futterhäuschen, in dem das futter auch nachrutscht. Ist bissel schwierig,aber wir versuchen trotzdem regelmäßig zu füttern. Die Vögel nehmen es gut an, sogar Stellen auf den Terasse (überdacht), wo ich Futter auf einen Untersetzer streue (Katzensicher).
      Die Vögel warten schon immer auf der Hecke sitzend. es sind vorwiegend Spatzen, Kohl- und Blaumeisen und Amseln.
      Wir füttern Sonnenblumenkerne gemischt mit Fettfutter und manchmal noch Nussreste.
      LG gelala

      Kommentar


      • #4
        bei mir isses momentan auch so!

        denen schmeckt das bloß nicht. wahrscheinlich gibts anderswo was, das sie leckerer finden.
        ich hab mich als junge ehefrau mal extrem geschämt wegen sowas. da hatte ich meisenringe rausgehängt, weil weit und breit kein futter draußen angeboten wurde. und wartete und wartete und.... vögel flatterten dort im gebüsch eigentlich immer rum. aber ich glaub, die wären neben den dingern eher verhungert, als nur ein einziges mal dran zu picken. nach wochen hing das zeugs immer noch so da wie neu.
        und dann hörte ich auch noch aus dem offenen fenster, wie sich zwei nachbarn da drüber lustig machten... ich wär am liebsten in den boden versunken.. :-D
        in der nacht rupfte ich dann das zeugs runter und vernichtete es stillschweigend.
        seitdem kaufte ich keine meisenringe mehr. aber inzwischen stelle ich diese abneigung auch bei anderem fettfutter fest. da muß irgendwas dran sein, das sie nicht riechen können..:-| für uns sieht das ja alles gleich aus, wie soll man das also rausfinden, welches sie mögen und welches nicht. :-(

        Kommentar


        • #5
          Hallo Christian,

          fast genauso kenne ich das von meinen Schwiegereltern!

          Da sausen die Piepmätze in und unter den Bäumen rum (wo sie auch gefüttert werden) und lassen sich zu Schwiemu's Kummer nicht auf ihrem Balkon sehen.

          Zumindest nicht im Winter, im Sommer kommen sie sich dort regelmäßig die Krümel vom Zitronenkuchen holen.

          Kommen die Vögel denn bei Dir wenigstens mal gucken und auch ans Futterhäuschen ran?

          Vielleicht sind die Haferflocken / das Fett ranzig?

          Annies Erfahrungen teile ich übrigens, weshalb ich mehr und mehr dazu übergehe, das Futter selber herzustellen. Das lohnt sich in Deinem Fall natürlich nur, wenn es überhaupt Interessenten an den Futterstellen gibt!


          LG

          Ines

          Kommentar


          • #6
            Die Futterstation ist in etwa 2.50m am Balkon über mir befestigt.
            Die gefetteten Haferfl wurden extra im Gatenhandel geholt. Habe noch Sonnenblumenkerne. Sind die vielleicht besser geeignet?

            Kommentar


            • #7
              » Hallo Christian,
              »
              » fast genauso kenne ich das von meinen Schwiegereltern!
              »
              » Da sausen die Piepmätze in und unter den Bäumen rum (wo sie auch gefüttert
              » werden) und lassen sich zu Schwiemu's Kummer nicht auf ihrem Balkon sehen.
              »
              »
              » Zumindest nicht im Winter, im Sommer kommen sie sich dort regelmäßig die
              » Krümel vom Zitronenkuchen holen.
              »
              » Kommen die Vögel denn bei Dir wenigstens mal gucken und auch ans
              » Futterhäuschen ran?
              »
              » Vielleicht sind die Haferflocken / das Fett ranzig?
              »
              » Annies Erfahrungen teile ich übrigens, weshalb ich mehr und mehr dazu
              » übergehe, das Futter selber herzustellen. Das lohnt sich in Deinem Fall
              » natürlich nur, wenn es überhaupt Interessenten an den Futterstellen gibt!
              »
              »
              » LG
              »
              » Ines

              Kommentar


              • #8
                » Die Futterstation ist in etwa 2.50m am Balkon über mir befestigt.
                » Die gefetteten Haferfl wurden extra im Gatenhandel geholt. Habe noch
                » Sonnenblumenkerne. Sind die vielleicht besser geeignet?
                Es steht auch nichts im Weg, ist also frei erreichbar und gut zu sehen

                Kommentar


                • #9
                  » » Die Futterstation ist in etwa 2.50m am Balkon über mir befestigt.
                  » » Die gefetteten Haferfl wurden extra im Gatenhandel geholt. Habe noch
                  » » Sonnenblumenkerne. Sind die vielleicht besser geeignet?
                  » Es steht auch nichts im Weg, ist also frei erreichbar und gut zu sehen

                  Und?
                  Kommt da mal jemand gucken?
                  Sonst brauchst Du weder Haferflocken noch Sonnenblumenkerne und kannst Dir mit meinen Schwiegereltern die Hand geben!

                  Hat dein Häuschen eigentlich Sitzstangen?
                  Viele Vögel sind im Anfliegen ohne Sitzstangen nicht gerade Meister und suchen sich dann einen bequemere Verpflegungsstation.

                  Und zu den Sonnenblumenkernen:
                  Die Vogelgesellschaft ist hier inzwischen ganz schön anspruchsvoll.
                  Ungeschält braucht man die garnicht mehr anzubieten, selbst die schwarzen bleiben bis zum Schluß liegen. Geschält und am besten noch gehackt - das ist das Mindeste, was sie von einem halbwegs anständigen Vogelrestaurant erwarten.:-P

                  Aber vielleicht kannst Du sie ja mit einem Apfel locken?
                  Wenn es den gerade nicht überall gibt, hättest Du zumindest bei den Amseln und Staren eine Chance.
                  'Meine Vogelschar' mag die aber nur, wenn sie schon ein bisschen runzlig sind. :-P



                  LG

                  Ines,
                  die nie und nimmer Vögel verwöhnen würde ;-)

                  Kommentar


                  • #10
                    Es handelt sich um eine Futterstation zum aufhängen mit Sitzstangen etwa 30cm groß.
                    Habs auch schon mit Erdnüssen und Äpfeln probiert.
                    Wenn die Viecher halt so verwöhnt sind haben sie halt Pech gehabt.
                    Es ist genug da. Wer es nicht annimmt hat anscheinend auch keinen Hunger.
                    Gruß Christian

                    Kommentar


                    • #11
                      Während vor einem Jahr die selbstgemachten Meisenködel vor meinem Fenster kaum länger als einen Tag hielten, ist derzeit kaum ein Besuch an den bei "Lid." gekauften Meisenknödeln festzustellen. Vermutlich ist das Fett ranzig. Ansonsten herrscht bei den Erdnüssen, ob mit oder ohne Schale, Haferflocken und sonstigen Sämereien ein ständiges "Kommen und Gehen".
                      Ich werd wohl wieder die Knödel selbst herstellen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Zwiebel,

                        » Ich werd wohl wieder die Knödel selbst herstellen.

                        Nimmst Du dafür Pflanzenfett?
                        Die meisten Rezepte sind ja mit Rindertalg oder auch Schweineschmalz, was mir aber ziemlich unnatürlich vorkommt.

                        Mal ganz vom 'Duft' bei der Herstellung abgesehen - wenn ich ein Vöglein wär, hätte ich die getrockneten Insekten lieber im Pflanzenfett.

                        Und 'meine Vögel' sind total wild auf mein Pflanzenfett-Futter.

                        Neugierige Grüße

                        Ines

                        Kommentar


                        • #13
                          » Hallo Zwiebel,
                          »
                          » » Ich werd wohl wieder die Knödel selbst herstellen.
                          » Nimmst Du dafür Pflanzenfett?
                          » Die meisten Rezepte sind ja mit Rindertalg oder auch Schweineschmalz, was
                          » mir aber ziemlich unnatürlich vorkommt.


                          Also im letzten Jahr hab ich sie mit selbst ausgelassenem Rindertalg gemacht.
                          Der Geruch beim Auslassen war nicht so berauschend. Aber den Vögeln hat's geschmeckt.
                          Ich werd's diesmal wohl mit Kokosfett probieren.

                          Kommentar


                          • #14
                            Das Theater mit Fettfutter hatte ich diesen Winter auch: Haferflocken von Al@i, Margarine und Rosinen ebenfalls, leicht im Kochtopf angeschmolzen, gut verrührt und dann portionsweise rausgegeben: Keinerlei Interesse.

                            Anders sah es bei einer umgedrehten Flasche aus, die ca 1 Liter Körnerfutter fasst, aber jeweils nur von einem Vogel besucht werden kann. Sie hängt im Apfelbaum und wird ausschließlich dann besucht, wenn der Vogel beim Fressen mit dem Rücken nach Norden sitzt. Alle anderen Positionen werden - samt Flasche - gemieden.

                            Zu Christian T.s Problem fällt mir nur eins ein: sein Futterbehälter hängt falsch: entweder fehlt es den Vögeln an Übersicht - sie brauchen ja auch Deckung, um nicht von Raubvögeln überraschend angegriffen werden zu können, oder auf dem Balkon liegt/hängt/steht irgendwas herum, das Angst auslöst, weil z.B. die Kontur an einen Fressfeind erinnert. (Kabel/Schnüre assoziieren Schlangen, ein Handfeger oder alter Lappen wird mit einer lauernden Katze verwechselt etc.)

                            Was die Container mit Körnerfutter anlangt, habe ich dieses Jahr auch Probleme. 2008 konnte ich von Weitem beobachten, wie sich aus einem Pulk von Vögeln, vermutlich Spatzen, einige lösten und sich gleichzeitig an eine Seite des hängenden Containers krallten, sodass er durch das Gewicht kippte und auslief. Dann haben sich bis auf ein paar Wächtervögel alle auf dem Boden (Schnee) versammelt und in Windeseile alles aufgefressen. Alle 3 Minuten etwa wurden die Wächter ausgewechselt.

                            Diesen Winter (seit ca 7 Tagen...) kippt auch jemand den großen Container aus - und zwar komplett. Aber das Körnerfutter bleibt auf dem Boden liegen und wird nass. Ich habe deshalb vorgestern das Füttern mit diesem bisher bewährten Teil eingestellt und rätsele, wer das Futter komplett auskippt und liegen lässt? Verräterische Spuren im Schnee habe ich nicht entdecken können.

                            Der Container - viereckig mit 4 Sitzstangen und breitem Dach (das zum Nachfüllen abgenommen wird) - fasst ca 2,5 Liter Futter und hängt Jahr für Jahr an der gleichen Stelle - ebenfalls im Apfelbaum. Vom Haus aus kann ich beide Gefäße mit dem Feldstecher im Baum erkennen, einzelne Vögel aber nicht identifizieren. Die Entfernung ist zu groß. Ratten sind diesmal - den Spuren nach zu schließen - auch nicht unter den Futtergästen.

                            Mein Futterhäuschen wurde letzten Winter freistehend gerne besucht, bis es einen Raubvogel-Angriff gab. Danach tat sich nichts mehr, bis ich den Standort verändert habe. Es steht jetzt so an einer Fliederhecke, dass eine Seite völlig durch Äste versperrt ist, von der gegenüber liegenden Seite frei angeflogen werden kann und an den anderen beiden Seiten eine Distanz von ca 50cm zum Gezweig des Flieders besteht. Bis Weihnachten holten sich da einige Drosseln gerne Rosinen aus dem Futterangebot, andere dekorierten die Umgebung eifrig mit Schalen von Sonnenblumenkernen. Kürbiskerne wurden rausgeschmissen und gehackte Erdnüsse (so als Futter frisch gekauft) wurden verschmäht - vielleicht waren die zu alt?

                            Aber das selbst hergestellte Fettfutter wurde ja auch nicht genommen - und das war weder ranzig noch sonstwie verdorben. Allerdings wars billige Margarine und keine aus Sonnenblumen... - Ob das gekaufte Fettfutter dieses Jahr vermieden wird, weil da Spuren von Dioxin drin sind? Vögel haben sehr empfindliche Detektoren, was Gifte in Nahrungsmitteln anlangt...

                            Die Meisen besuchen diesen Winter überwiegend den Baumspinat, den ich im Herbst bewusst mit allen Samen in voller Größe stehen gelassen habe: mit Abstand die bequemste Art, Vögel im Winter zu füttern.

                            Inse

                            Kommentar


                            • #15
                              Mein Haferflocken-, Sonneblumenkerne-, Rosinen- und Hanf-Gemisch (in Pflanzenfett geschwenkt) wird hier mit Leidenschaft gefuttert - ist allerdings selbst gemacht. Bei den Meisenringen kann ich große Unterschiede zwischen den Herstellern feststellen. Die ganz billigen (die auch ziemlich schäbig aussehen) aus dem Supermarkt bleiben hängen, die etwas edleren sind im Nu leer gefuttert. Ich denke daher, manche Hersteller verwenden wirklich überalterte Fette etc. und Vögels wissen offenbar, was ihnen gut tut. Lieber harren sie stundenlang auch bei Eiseskälte am leeren Futterplatz aus und warten auf Nachschub, anstatt sich am "Billig"-Fraß gütlich zu tun.

                              @Christian: Versuche es also mal mit frisch und selbst gemischtem Futter.

                              LG Silvia

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X