Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nistkästen für Meisen und Co.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nistkästen für Meisen und Co.

    Hallo,
    habt ihr eure Nistkästen schon hergerichtet, bzw. hängt ihr überhaupt welche auf?

  • #2
    Klar werden Nisthilfen aufgehängt. Meine alten muss ich noch putzen, die Blaumeisen waren schon zur Besichtigung. Mich würde interessieren,ob der Zaunkönig Nisthilfen aus Geflecht an nimmt. Hat jemand Erfahrung damit. Ich habe eine fertige Nisthilfe zugeordnet bekommen ( "Das kannst Du dann mal aufhängen!"), und in etwa 2m Höhe befestigt. Ich würde gern eine Eule in meinem Garten am Ufer ansiedeln. Gibt es hier irgendwelche Tricks?:-)

    Kommentar


    • #3
      2 Meter werden für den gern am Boden huschenden Zaunkönig etwas zu hoch sein. Ausser es befindet sich viel Dickicht u. sonstiges Gerümpel in dieser Höhe. Ev zum Anlocken etwas Moos in die Nisthilfe geben. Der Zaunkönig bevorzugt ungestörte abgelegene Nischen für seine Kinderstube. Wie Meisen- u. Starenkästen kann man Nisthilfen für den kleinen Sänger nicht handhaben.

      Kommentar


      • #4
        Zaunkönige lieben Brennnessel- und Schilfdickichte mit Sträuchern dazwischen;
        Ein Indikator für Naturnähe quasi :-)
        Es gibt Eulenkästen, aber Baumhöhlen, alte/morsche Bäume oder offene Dachböden sind anziehender.

        Kommentar


        • #5
          Meine Häuschen muss ich auch noch dieses Wochenende kontrollieren ....der Winter ist vorbei und die Süßen piepen schon so komisch......O.O G-) :-D
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #6
            Hier eine Zeichnung zum selber bauen


            Copyright: " Rothenberger Meisenkasten" von Arthur Amann
            Angehängte Dateien

            Kommentar


            • #7
              blacky85 schrieb:

              Zaunkönige lieben Brennnessel- und Schilfdickichte mit Sträuchern dazwischen;
              Ein Indikator für Naturnähe quasi :-)
              Es gibt Eulenkästen, aber Baumhöhlen, alte/morsche Bäume oder offene Dachböden sind anziehender.
              Eine tolle Aussicht - alles vorhanden und endlich Argumente für/gegen die putzwütigen Nachbarn. Nur die Eule lässt auf sich warten:-) :-( :-)

              Kommentar


              • #8
                merlincurry schrieb:

                Meine Häuschen muss ich auch noch dieses Wochenende kontrollieren ....der Winter ist vorbei und die Süßen piepen schon so komisch......O.O G-) :-D
                Welche Piepser sind denn eingezogen?:-)

                Kommentar


                • #9
                  Musste heute den Meisenkasten für meine Blaumeisen sauber machen!
                  Habe bei der Gartenarbeit beobachten können wie sie den dreckigen Kasten kontrollierte,
                  typisch Frau,war nicht zufrieden!:-P
                  Also sauber machen,wieder kontrolliert worden
                  und für sauber befunden worden! :P:

                  Kommentar


                  • #10
                    Kohl-und Blaumeisen, Rotschwänzchen ( Foto ) und eine keine Spatzenart !.:-P
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                    • #11
                      hi.

                      auf einem spechtvortrag hies es.

                      von dem stellvertreter vom landschaftspflegeverband nistkästen brauch man net
                      die vögel sollen sich was suchen. ( er hat nur zur regestrierung welche aufgehängt)

                      ich frage mich nur wie dass zu ausgleichsmaßnahmen passt.( anderer landkreis)
                      dort müssen nistkästen aufgehängt werden ob sie jetzt sinvoll hängen oder nicht sei mal dahin gestellt.

                      ich persönlich frage mich wenn vögel freiwillig in nistkästen reingehen und von sag ich mal 300 250 belegt sind zeigt es doch dass man sie braucht oder? was sagt ihr dazu.

                      meine sind schon sauber. (auser wo en b. schläfer drin war)

                      Kommentar


                      • #12
                        luc schrieb:

                        2 Meter werden für den gern am Boden huschenden Zaunkönig etwas zu hoch sein. Ausser es befindet sich viel Dickicht u. sonstiges Gerümpel in dieser Höhe. Ev zum Anlocken etwas Moos in die Nisthilfe geben. Der Zaunkönig bevorzugt ungestörte abgelegene Nischen für seine Kinderstube. Wie Meisen- u. Starenkästen kann man Nisthilfen für den kleinen Sänger nicht handhaben.
                        ich glaube net mehr wie 60 cm vom boden aus.
                        gruß moni
                        p.s. beim nachbar macht einer im holz rum höhe ca 1,60

                        Kommentar


                        • #13
                          Hab sie heute auch sauber gemacht!
                          Na die waren vielleicht vollgestopft!,,,,

                          Kommentar


                          • #14
                            ich habe ins gestrüp der hecke teekannen vom trödel gepackt. die wurden gut angenommen. die deckel wurden anderweitig "verbraucht"
                            ich brauche noch 3 neue nistkästen. es eilt, darum muß ich mich diese woche kümmern. hier geht schon die "balz-post" ab

                            Kommentar


                            • #15
                              Teekannen? Das interessiert mich. Kannst du mehr davon berichten?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X