Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rankobelisken für Rosen....

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rankobelisken für Rosen....

    Ich habe einmal eine Rose geerbt/gerettet, die vormals in einem viel zu kleinen Pflanzkübel stand. Weil ich nicht wußte wohin damit und auch nicht, wie groß sie wird, habe ich sie vor eine Hausmauer gepflanzt. Nun ist die Rose explodiert und reicht bis unters Dach und fast noch drüber hinaus. Ihre Zweige/Ruten sind sehr kräftig und dem ursprünglichen Rankobelisken schon total entwachsen.

    Nun wollen wir in den nächsten Wochen das Dach neu eindecken lassen und ich muß die Rose kräftig zurück schneiden.

    Ich habe meinen Mann schon bekniet, mir einen neuen, großen Rank-Obelisken zu schweißen. Doch der meinte gestern, dass auch der wieder schief stehen würde, wenn die Steher nicht in ein Betonfundament gestellt würden. Denn die Rose würde durch ihren kräftigen Wuchs und den Wind jedes Rankgestell in Schieflage bringen. Betonfundamente will ich eigentlich nicht.

    Wie handhabt Ihr das?

  • #2
    Hallo Eva ,
    wie wäre es , wenn du Rankseile an der Wand entlang spannen würdest , oder Ähnliches ?

    Dübel in die Wand , lange Schraubösen reindrehen ( Ösenabstand von der Wand mindestens 5 - 10 cm ).
    DANACH :
    1 ) durch die Ösen Stahlseile spannen und mittels Seilklemmen sichern .
    oder
    2 ) durch die Ösen Stahlstäbe schieben .

    V.G. Reinhold

    Kommentar


    • #3
      Danke für Deinen Rat!
      Geht nur leider nicht! Schwiemu´s Haus hat Eternit-Verkleidung! Das wird zu umständlich. ( psst! Außerdem gefällt mir die Rose nicht wirklich, darum will ich kein so großes Theater machen) Aber zu einem neuen Rankobelisk (den man irgendwann auch für etwas Schönes verwenden kann), sag ich nicht NEIN. Vielleicht lässt er sich ja doch am Traufenpflaster oder dem Kellersockel fixieren, da muß ich noch Überzeugungsarbeit leisten.

      Aber wie machen das die Gartengestalter, wenn sie große freistehende Rosenbögen, Pavillions, Obelisken etc. aufstellen?

      Kommentar


      • #4
        Es gibt Einschlag- oder Einschraubhülsen , oder eben Betonpunktfundamente zum dauerhaften Befestigen .
        Du könntest aber auch längere T-Eisen oder L-Eisen in den Boden treiben , und daran die Füsse des Rankgerätes befestigen .
        Rankgerüst an Dachsparren befestigen geht nicht ?

        Kommentar


        • #5
          Das ist ja eine Idee, damit kann ich was anfangen! Danke!

          Heute habe ich die Rose erst einmal gründlich gestutzt, jetzt schaut sie wie ein Besen aus. Aber es mußte sein, ich will die armen Dachdecker ja nicht spicken!

          Kommentar

          Lädt...
          X