Ank├╝ndigung

Einklappen
Keine Ank├╝ndigung bisher.

Herbstpflanzung GH

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles l├Âschen
neue Beitr├Ąge

  • Herbstpflanzung GH

    Liebe Krauterer/innen:-)
    seit M├Ąrz 2011 bin ich Besitzerin eines Gew├Ąchshauses. Konnte meine Erfahrungen sammeln: Paprika wurde nix (!), Auberginen bl├╝hten eifrig und setzten keine Fr├╝chte an, Mexikan.Minigurke umrankte allesund die Fr├╝chte(lein) schmeckten f├╝rchterlich,Horngurke(fand ich als Experiment spannend) ├╝berwucherte die Minigurke und setzte keine Bl├╝ten an, die Spaghettibohne, 6 Samen,(weil w├Ąrmebed├╝rftig) stand in der Ecke und spendete mir ca 30 Bohnen in 80 cm L├Ąnge (auch abgehakt)......
    Die Tomis wuchsen super toll, Basilikum (mein Lieblingskraut) auch,mit Gurken konnte ich meine Strasse versorgen, Salate noch und noch....
    Ja, ich hab meine Sommererfahrungen gemacht!
    Nun gehen wir mit schnellen Schritten in den Herbst.
    Gestern hab ich 5 Tomi-Pflanzen abgeerntet, waren immerhin noch 12,..kg, die Pflanzen entsorgt, waren einfach fertig. Das GH leert sich!
    Als GH-Anf├Ąngerin frag ich Euch nun: Wie nutzt Ihr Euer GH im Herbst / Winter ?
    Bevor der Frost kommt,kommen K├╝belpflanzen rein, stelle die Heizung auf (keine Ahnung), vielleicht 5┬░...(?) Meine Zitruspflanzen stehen im Wintergarten besser, Olivenb├Ąumchen und Orleander....halten wohl 5┬░ aus.
    Mich interessiert vor allem, was ich noch in`s GH s├Ąhen/pflanzen kann. Mehr als 5 - , sag mal, 8┬░, m├Âchte ich nicht aufheizen.
    Bin gespannt auf Eure Antworten!
    Gr├╝ssle
    Sammi

  • #2
    hallo Sammi,
    du hast ja nun das absolute Luxus-GW mit Heizung im Winter!
    Ich hab nur ein unbeheiztes und lasse die Tomaten bis zum "geht-nicht-mehr" drin wachsen, dann s├Ąe ich ein bißchen Feldsalat, der mit Gl├╝ck im Winter zu ernten ist, habe ein paar Erdbeerpflanzen drin, die mir dann im Mai schon mal ein paar Fr├╝chtchen zum Naschen schenken und ├╝berwintere ausges├Ąte Pflanzen f├╝rs n├Ąchste Jahr (Rittersporn, Stockrosen u.├Ą.) in T├Âpfen.
    Im beheizten Haus gedeihen vllt. auch verschiedene Salate, Radieschen, Karotten, Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Spinat, Fr├╝hlingszwiebeln, Borretsch, Sauerampfer, Dill, Kresse (ich liebe gr├╝ne Soße im Fr├╝hling:-D)... ich w├╝rd einfach mal alles M├Âgliche probieren.

    lg margot, w├╝nscht viel Spaß beim Experimentieren ;-)

    Kommentar


    • #3
      Bei 5┬░ kannst Du alle hartbl├Ąttrigen K├╝belpflanzen ├╝berwintern, brauchst aber dann wohl ziemlich:-( viel Strom. AUch f├╝r Geranien u. Fuchsien reicht das.
      Du kannst Ackersalat s├Ąen, auch noch Wintersalat.Sonst wohl kaum noch was lohnendes außer Kr├Ąutern. Radieschen kommen auch noch.
      Bei mir wurde Wintersalat ges├Ąt vor 2 Wochen, keimt gerade. Der Ackersalat w├Ąchst gerade draußen und wird dann ins GH pikiert.
      Sonst kommt nichts rein, bis die pikierten Tom. raus m├╝ssen, also Ende M├Ąrz, Anfang April. Auch die K├╝bel kommen mit rein, ab dann wird geheizt auf 10┬░.

      Kommentar


      • #4
        ┬╗ Bei 5┬░ kannst Du alle hartbl├Ąttrigen K├╝belpflanzen ├╝berwintern, brauchst
        ┬╗ aber dann wohl ziemlich:-( viel Strom

        Danke Euch beiden f├╝r Eure Antwort

        Ich hab mir die GH-Heizung f├╝r die Überwinterung der K├╝bel und f├╝r die M├Ąrz/April Vorsaaten angeschafft. Weil, f├╝r die Vorsaaten fehlt mir der Fensterplatz im Haus, f├╝r die K├╝belpflanzen reicht der (helle) Kellerplatz nicht wirklich aus.(Stehen immer zwischen Waschmaschine und W├Ąscheleinen)
        Die Stromkosten sind mir nat├╝rlich auch nicht unwichtig, ├╝berschaue sie aber faktisch nicht. M├Âchte einen "Zwischenz├Ąhler" anbringen, um Kosten und Nutzen abzusch├Ątzen/festzustellen. Solarzellen auf dem GH-Dach sind ebenso Thema.
        Trotz allem w├╝nsche ich mir eine Nutzung des GH im Winter, ├╝ber Wintersalate hinaus; deshalb meine Anfrage an Euch Spezialisten/innen, die mit Gew├Ąchsh├Ąusern Erfahrungen sammeln konnten.
        Momentan stehen noch 4 Tomis drinnen, sch├Ątze mal noch 2-3 Wochen.(Hatte sie bereits im M├Ąrz zum Bl├╝hen gebracht und die erste Ernte im Juni) Die Basilikumpflanzen rette ich noch bis Oktober (sch├Ątze ich), Kohlrabi bis Ende September, Lauchzwiebeln und Petersilie auch.... Aber dann? Ist mir einfach zu wenig!
        Kann ich das GH nicht mehr nutzen?
        Gr├╝ssle
        Sammi

        Kommentar


        • #5
          Übrigens, ich habe keine "Luxusvilla", sondern ein ganz normales, mittelgrosses GH. OK, mit Heizung, aber mit der will ich effektiv umgehen....



          Bin jetzt penetrant, lass nicht locker..., denn ich weiss, dass Ihr mir helfen k├Ânnt:-)

          Kommentar


          • #6
            Hallo, Sammi,

            vorab: ich hab' kein Gew├Ąchshaus, also von mir gibt's keine Ratschl├Ąge. Nur Fragen.
            Ist es f├╝r Kohlrabi im Sommer nicht zu heiß im Glashaus? H├Ątte erwartet, dass sie da schießen.
            Die Tomaten sollen/wollen schon aufgeben? Da hast du wohl determinierte Sorten. Die nicht d... k├Ânnen ziemlich lange fruchten.
            Ich erinnere mich an das Foto einer Sch├╝ssel Tomaten im Schnee. Ich glaube, am 1. 1. Von Helga?

            Meine - gerade 12 ┬░ ertragend - machen den Eindruck, ewig leben zu wollen.

            Ich will es dieses Jahr mal mit Wintekopfsalat probieren. Hab' ein gutes FB. Ohne w├Ąre es hier wohl zu kalt.

            Noch was: Horngurke ist wohl Inkagurke? Ich habe den Eindruck, die brauchen nicht viel W├Ąrme. Meine 2 sind - im Freien - unglaublich gewachsen und fruchten sehr. Bei Sonne machen sie schnell Schattenwelke.
            F├╝r n├Ąchstes Jahr bin ich im Zwiespalt, m├Âchte diese warme Ecke empfindlicheren Pflanzen geben, aber die Inkas machen sich da so gut, sind zum Torbogen gewachsen.

            Kommentar


            • #7
              Ja, mit dem Kohl hast Du recht.
              Die Tomis sind schon teilweise im Febr./M├Ąrz in`s GH gekommen. Sie haben halt ihre Zeit. Die Mai-Pflanzen stehen noch heute.

              Kommentar


              • #8
                Die mexikanische Minigurke war ein Experiment. Das Laub kr├Ąftig und die G├╝rkchen, 4 - 5 cm klein,im Geschmack langweilig bis igitt....
                Die Horngurke sollte eigentlich, weil w├Ąrmebed├╝rftig, im GH gut wachsen. Tat sie auch, bewucherte alle Tomis, schnitt sie nicht zur├╝ck, weil ich auf die exotischen Fr├╝chte gespannt war. Sie bl├╝hte und bl├╝hte...., Fr├╝chte blieben aus.
                Ja, so lernt frau:-|

                Kommentar


                • #9
                  ┬╗ ┬╗ Bei 5┬░ kannst Du alle hartbl├Ąttrigen K├╝belpflanzen ├╝berwintern, brauchst
                  ┬╗ ┬╗ aber dann wohl ziemlich:-( viel Strom

                  ┬╗ Ich hab mir die GH-Heizung f├╝r die Überwinterung der K├╝bel und f├╝r die
                  ┬╗ M├Ąrz/April Vorsaaten angeschafft. Weil, f├╝r die Vorsaaten fehlt mir der
                  ┬╗ Fensterplatz im Haus, f├╝r die K├╝belpflanzen reicht der (helle) Kellerplatz
                  ┬╗ nicht wirklich aus.(Stehen immer zwischen Waschmaschine und W├Ąscheleinen)
                  ┬╗ Die Stromkosten sind mir nat├╝rlich auch nicht unwichtig, ├╝berschaue sie
                  ┬╗ aber faktisch nicht. M├Âchte einen "Zwischenz├Ąhler" anbringen, um Kosten und
                  ┬╗ Nutzen abzusch├Ątzen/festzustellen. Solarzellen auf dem GH-Dach sind ebenso
                  ┬╗ Thema.

                  Ich habe ein 12qm DoppelstegplattenGWH, 16mm, und benutze dieses ausschließlich zur Anzucht. Ab Mitte M├Ąrz, so dieses Jahr, weil die Aussentemperaturen da schon recht hoch waren.
                  Das letzte Jahr habe ich es erst Ende M├Ąrz benutzt, obwohl die Aussentemperaturen oft noch minus 15┬░ hatten.
                  Ich habe eine Gasheizung darin und f├╝r den Notfall auch eine Stromheizung, wenn die Gasflasche mal ├╝berraschenderweise leer sein sollte (schlechte Planung, ├╝ber Nacht oder weil sie sich einfach aus unerkl├Ąrlichen Gr├╝nden mal abschaltet).
                  Ich habe bei minus 15┬░ einen Testversuch gestartet und festgestellt, dass die Gasheizung gerade mal 15┬░ ├╝berbr├╝cken kann. D.h. bei minus 15┬░ Aussentemperatur waren gerade mal 0┬░ im GWH. Und das ist nat├╝rlich das AUs f├╝r Aussaaten. Ganz zu Schweigen davon, dass die Heizung nat├╝rlich ununterbrochen l├Ąuft und echt ins Geld geht. Und was der Strom kostet wissen wir ja alle.
                  W├╝rdest Du also die K├╝belpflanzen darin ├╝berwintern wollen und selbst bei einer Durchschnittstemperatur von minus 10┬░ das GWH auf somit 5┬░+ halten k├Ânnen, muss die Heizung ununterbrochen laufen - und das ist bitter f├╝r den Geldbeutel. Außerdem, im Falle einer Gasheizung, vertragen auch nicht alle Pflanzen Gas.
                  Ich w├╝rde Dir abraten das GWH als Überwinterung der K├╝belpflanzen zu benutzen...man weiss nicht, wie kalt es wird und bei minus 15┬░ h├Ąttest Du schon verloren.
                  An Solarpennels habe ich auch schon gedacht..nur ohne Zwischenspeicher hast Du zumindest nachts eh keine Chance und auch nicht, wenn tags├╝ber die Sonne nicht scheint. Und auf dem Dach des GWH w├╝rde sie nur Tageslicht wegnehmen...m├╝sste sich also woanders befinden....bin auch noch am recherchieren diesbez├╝glich.

                  Dies sind meine Erfahrungen zum beheizten GWH der letzen 2 Jahre.
                  Deine eigentliche Frage kann ich DIr aber nicht beantworten, da ich mein GWH im Winter nicht best├╝cke. Momentan benutze ich es f├╝r Stecklingsaufzucht.

                  Liebe Gr├╝ße von Elke

                  Kommentar

                  L├Ądt...
                  X