Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hohe Wiese mähen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hohe Wiese mähen

    Hallo,
    ich benötige wegen dem mähen meiner neu angelegten Wiese mit Blumen und Kräutern Rat. Die Fläche ist ca. 1000qm groß mit Apfel- und Birnenbäumen und einer Sitzecke. Ich möchte die Wiese max. 2-mal im Jahr mähen (wie eine Wiese eben) außer der Sitzecke, diese eben öfters.
    Ich bin mir unschlüssig mit welchem Gerät ich die Wiese mähen kann.
    Schafft die spätere Höhe von ca. 40-50cm ein Benzinrasenmäher? Auch einer aus dem Baumarkt?
    Wenn ich mit einer Sense rangehe, wie lange würde ich dafür ungefähr benötigen? Ich würde vorher zum Fachmann gehen und mir eingehend zeigen lassen wie es funktioniert. Aber sind die 1000qm evtl. nicht zu groß zum sensen?
    Ein Balkenmäher scheidet für mich aus.
    Wer hat damit Erfahrungen und kann mir helfen?

    Lieben Gruß
    willow

  • #2
    also am effektivsten ist auf jeden fall eine sense, denn die wird mit fast allem fertig. motorsense oder freischneider natürlich auch, aber die dinger sind folter für ohren und rücken. wenn mein nachbar damit arbeitet, dringt das durch geschlossene fenster und nervt wirklich elend.
    das sensen mit dem guten lautlosen alten hand-instrument ist gar nicht so schwer. und ersetzt die muckibude..:-D
    früher konnte das doch jeder auf dem bauernhof, es ist also echt nur eine übungssache. und es muß ja nicht gleich von anfang an perfekt sein, oder?
    notfalls gehst du nach dem mähen nochmal mit einem (evtl. geliehenen) rasenmäher über die stoppeln, wenns dir gar zu grausam aussieht.
    aber da hat man eigentlich bald den bogen raus.
    was die fläche betrifft, so würde ich das an deiner stelle aufteilen in "ganz wichtig", "wichtig" und "kann mal eben"...
    dann machst du´s eben immer schön etappenweise - wege und flächen zum begehen und dort sitzen. ist sowieso besser, wenn irgendwo ein saum als rückzug für die tiere stehenbleibt. meine grasfröschle sind darüber immer sehr dankbar und auch andere bewohner rascheln drin herum. und manche blumen brauchen ja auch länger, um auszusamen. also nur keinen stress, denn dein großes grundstück soll ja erholungsgebiet sein, kein arbeitsplatz, oder?;-)

    Kommentar


    • #3
      Hallo willow,

      wenn man den Bogen mit der Handsense mal raus hat (ist ein bisschen Übungssache), geht es eigentlich relativ schnell. Wenn man dazu noch regelmäßig (also 2x im Sommer) senst, dann geht es auch zügiger, als wenn man so jahrelang verfilzte Wiese sensen muss. Bei sehr hoher Wiese bist du mit der Handsense m.E. besser bedient als mit einem Benzinrasenmäher, das wäre auch bei guten Geräten eine ziemliche Ackerei.

      In Summe über's Jahr ist 2x sensen wahrscheinlich viel weniger Zeitbedarf als alle 2 Wochen zu mähen.

      Viele Grüße von Julchen

      Kommentar


      • #4
        Also, irgendwie habe ich schon zur Sense tendiert, wenn man aber keine Erfahrung damit hat ist es halt schwer das Beste heruszufinden.
        Es ist ja wirklich so, daß das Obstgrundstück ein Stück Erholung sein und die Arbeit darin/damit auch kein Stress sein soll. Und wenn ich es Stück für Stück sense ist der Zeitaufwand auch nicht so hoch und es macht noch Spaß.
        Ich vertraue jetzt mal auf eure Aussage daß es nicht so schwer zu erlernen ist ;-) und mit ein bisschen Übung schon klappt.

        Es ist doch einfach schöner auf so einem Obstgrundstück zu sein, es ist ruhig und kein Motor durchdringt die Stille.....

        Lieben Dank euch beiden und Grüße
        aus Rheinland-Pfalz
        Silvia

        Kommentar


        • #5
          Liebe Silvia,

          ich bin bestimmt kein sportlicher Typ, aber ich schaffe 100 m² in 2 Stunden. Dann bin ich geschafft;-) und muß am nächsten Tag weitermachen. Also 6 Tage für meine 660m², und ein Anreiz, die Beetfläche weiter auszudehnen. Gartenarbeit ohne Motorenlärm ist gut für meine Nerven, und es ist doch toll, beim Arbeiten Vogelgesang zu hören.
          Also laß Dir Mut machen!

          Liebe Grüße, Mechthild

          Kommentar

          Lädt...
          X