Topfgarten im Mai

Die wichtigsten Arbeiten

Topfgarten im Mai - die wichtigsten Arbeiten
Nach den Eisheiligen können die bepflanzten Balkonkästen raus - Foto: Dalmatin.o / stock.adobe.com

Wenn die Eisheiligen vorbei sind, können Sie nach Herzenslust Ihren Balkon bepflanzen. Was sonst noch im Topfgarten im Mai ansteht, erfahren Sie auf unserer Checkliste für Mai.

Topfgarten im Mai – die wichtigsten Arbeiten

  • Nach dem 15. Mai können Sie alle Balkonkästen unbesorgt bepflanzen:
    Geranien, Duftperlargonien, Fuchsien, Begonien, Strauchmargeriten, Verbenen, Heliotrop, Salvien, Petunien, Pantoffelblumen und vieles andere mehr.
  • Denken Sie daran, dass sich Fuchsien und Begonien im Halbschatten wohler fühlen als in der vollen Lichtfülle.
  • Auch Ihre „Kellerkinder“ dürfen jetzt endlich wieder an die frische Luft:
    Rosmarin, Hochstämmchen von Lantanen, Strauchmargeriten, Bleiwurz, Engelstrompeten, Agaven und alle anderen Südländer.
  • Der Oleander verträgt sogar einige Grad Frost und braucht sich deshalb vor den Eisheiligen nicht zu fürchten.
  • Ab der letzten Maiwoche dürfen auch lufthungrige Zimmerpflanzen wie Blattkakteen, Azaleen, Kamelien, Myrten, Duftblattgernaien, Alpenveilchen und Orangenbäumchen zur Sommerfrische in den Garten.
  • Auch viele Orchideen verbringen den Sommer gerne im Schatten eines Baumes.
  • Wind- und Wetterschutz: Bereiten Sie die Balkon- oder Terrassenmöbel auf die Freiluftsaison vor, zum Beispiel mit einem umweltverträglichen Schutzanstrich für die Holzmöbel.
  • Windige Zeiten: Achten Sie darauf, dass alle Töpfe, Balkonkästen, Möbel und sonstiges gut abgesichert sind und bei einem Unwetter an Ort und Stelle bleiben!
Teilen