Obstgarten im Dezember

Die wichtigsten Arbeiten

panthermedia.net / Randolf Berold
panthermedia.net / Randolf Berold

• Lagerraum kontrollieren und faule Früchte aussortieren. An frostfreien Tagen gut lüften, aber unbedingt Gitter davorstellen, damit keine Mäuse eindringen.

• Obstbaumstämme mit einem Nähr- und Schutzanstrich versorgen. Bewährt hat sich ein Gemisch aus Gesteinsmehl, Algenkalk und Kuhfladen; es gibt aber auch fertige Produkte. Alte Bäume vor dem Anstrich kräftig abbürsten.

• Verletzungen und Wunden an Bäumen und Sträuchern behandeln (Obstbaumkrebs, Hasenfrass, Frostrisse, geschlitzte Äste etc.). An frostfreien Tagen nachschneiden und mit Baumwachs bestreichen.

• Junge Bäume mit Drahthosen vor Wildverbiss schützen.

• Beerenhochstämmchen mit Stroh einwickeln, aber auf keinen Fall Plastikhauben überziehen. So ist der Stamm vor Frostrissen durch die starken Temperaturunterschiede, die im Winter entstehen, geschützt.

• An frostfreien Tagen mit dem Winterschnitt der Obstgehölze beginnen.

Teilen