Anzeige

Eigenes Gemüse? Natürlich Bio!

Für ein Erntefest im Bio-Garten

Ob im Kübel, im Gartenbeet oder Hochbeet: Junges Gemüse sucht den Nährstoffkick! Die Bio Tomaten- und Gemüseerde ohne Torf von Floragard ist mit ausgewogenen Inhaltsstoffen versehen, die von Beginn an ein gesundes Wachstum gewährleisten. Der besondere organisch-mineralische Dünger „Flora-Bio-Mix“ liefert der Bio Tomaten- und Gemüseerde ohne Torf alle notwendigen Haupt- und Spurennährstoffe. Diesen schnell wirkenden Dünger verwendet auch der ökologische Gartenbau zur Grunddüngung von Anzucht-, Presstopf-, Kräuter- und Topfsubstraten. Grünschnittkompost trägt zur Nährstoffversorgung der Pflanzen bei, belebt die Erde und sorgt für eine optimale Wasserspeicherung. Bims erhöht langfristig die Strukturstabilität in der Erde, während Kokosmark die Wasserleitung der Erde verbessert.

Artikel Bild 1Die Bio Tomaten- und Gemüseerde ohne Torf eignet sich sowohl für die Bepflanzung von Kübeln, Kästen und natürlich im Gartenbeet. Doch auch Hochbeete können alle ein bis zwei Jahre eine Auffrischung der oberen Schicht vertragen. Dazu einfach die alte Erde abtragen und im Garten ausbringen. Dann kann eine neue, frische obere Schicht im Hochbeet ausgebracht werden.

Artikel Bild 2Hobby-Gärtner, die lieber im Kübel pflanzen, sollten der Bewässerung besonderes Augenmerk schenken: Lieber von oben gießen und nicht nur von unten über den Untersetzer, da die Wasseraufnahme und -verteilung im Topf bei Erden ohne Torf anders verläuft als bei konventionellen Produkten. Es wird zusätzlich dazu geraten, über dem Abflussloch eine drei bis sechs Zentimeter dicke Schicht Drainagematerial in das Gefäß einzufüllen, beispielsweise Tongranulat

Artikel Bild 3Die Bio Tomaten- und Gemüseerde entspricht in ihrer natürlichen Zusammensetzung den hohen Anforderungen der nationalen und internationalen Bio-Verbände und weist das Ecocert-Siegel auf. Das heißt, dass auch die Verpackung umweltfreundlich ist. Alle Folien bestehen zu 20 Prozent aus Regenerat.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Teilen