Elstern

An der Elster scheiden sich die Geister. Für viele ist sie ein kluger und schöner Vogel, für andere nur ein diebischer Nesträuber.
 
In unserem Umfeld scheint es immer mehr Elstern zu geben. Vogelkundler haben herausgefunden, dass es in manchen Siedlungsräumen mehr Elstern gibt als früher.
 
Die Bestände in der Feldflur nehmen dagegen beständig ab. Intensive Landwirtschaft und Bejagung machen es der Elster schwer, sich in ihrem Lebensraum zu behaupten.
 
Doch Sorgen um unsere Gartenvögel brauchen wir uns nicht zu machen. Plünderungen durch Elstern gleichen die kleineren Vögel schnell wieder aus. Kinderraub ist aus menschlicher Sicht zwar tragisch, gehört aber zum normalen Vogel-Alltag.
 
Foto:

simsala  / pixelio.de
Teilen