Direkt zum Inhalt

Gemüseeulen: Welcher Schädling frisst Tomaten

Wer macht denn so etwas? Über Nacht sehen die Tomaten im Garten wie angebissen aus. Verursacher dafür könnten die Raupen der Gemüseeule sein. Wie erkennt man diese Raupen und was kann man tun?

Fraßloch der Gemüseeule an Tomaten
Raupenfraß an Tomate

Ihre Tomaten haben Fraßspuren, aber es gibt keine Schleimspuren und es gibt auch keine anderen Anzeichen von Schnecken? Dafür haben die Blätter Löcher und sind eingerollt? Dann war es ziemlich sicher eine Gemüseeule beziehungsweise ihre grünen, braunen und grauen Raupen. 

Gemüseeule an Tomaten

Die eingerollte Raupe der Gemüseeule
Die eingerollte Raupe der Gemüseeule

Gemüseeulen (Lacanobia (Diataraxia) oleracea) sind unaufällige Nachtfalter mit bräunlichen oder grauen Flügeln. Die Weibchen der Gemüseeule legen ihre kugelförmigen 50 bis 300 Eier auf der Blattunterseite ab, die oft in Schichten angeordnet werden. Daraus schlüpfen die Raupen, die das Gemüse in ihren sechs Larvenstadien heimsuchen. Diese können auch im Boden überwintern. Dann fallen sie über die Pflanzen her und schädigen den Stamm, die Früchte und die Blätter.

Besonders gefährdet sind: 

  • Tomaten
  • Paprika
  • Chili
  • Physalis
  • Johannisbeeren
  • Erbsen
  • Kohl
  • Spinat
  • Roter Rübe

 

    Eine Gemüseeule (Falter) auf einem grünen Blatt
    Die Raupen der Gemüseeule sind eine wahre Plage für Tomaten.

    Wie erkennt man die Raupen der Gemüseeule?

    Die dicken Raupen dieser Eulenfalter-Art sind braun, grünlich oder grau gefärbt und rollen sich sofort zusammen, wenn man sie in die Hand nimmt.

    Schadbild von Gemüseeulen

    Ob Gemüseeulen am Werk waren, erkennt man an Löchern in Blättern und Früchten, beispielsweise von Tomaten und Paprika. Meist hinterlassen die Raupen auch ihren Kot. Gemüseeulen sind auch am Stamm aktiv. Wenn Pflanzen plötzlich umfallen, kann es sein, dass die Stängel zerfressen wurden.

    Der kraut&rüben Tipp:

    Borretsch beugt dem Befall vor. Der Geruch der Blumen mindert das Risiko, dass die Falter ihre Eier ablegen

    Zitat

    Was tun gegen Gemüseeulen?

    • Gefährdete oder bereits betroffene Pflanzen an den Blättern nach Eiern und jungen, gerade ausgeschlüpften Raupen absuchen.
    • Nematoden
    • Das Gemüse mit Vlies und Netzen abdecken und schützen.
    • Mischkulturen pflanzen.
    • Die Pflanzen und den Boden mit Pflanzenbrühen (Rainfarn, Wermut) besprühen und gießen.
    • Natürliche Feinde fördern: Spitzmäuse, Igel, Amseln, Schlupfwespen, Käfer.
    • Hühner auf abgeernteten Beeten scharren lassen.
    • Als härtere Abwehr: Bacillus-thuringiensis-Präparate am Abend ausspritzen
    • Mit Farnkraut mulchen.
    • Raubwanzen aussetzen

    Jetzt die aktuelle kraut&rüben testen

    • Drei Ausgaben für nur 9,90 €
    • Plus gratis Zugabe nach Wahl
    • Sie sparen 44% gegenüber dem Handel

    Greifen Sie auf über 35 Jahre Expertise und Erfahrung für ökologisches Gärtnern zu.

    plant
    Jetzt 3 Ausgaben testen
     
     

    Jetzt online shoppen:

    Entdecken Sie unser spannendes Sortiment rund um das Thema Garten.

    Zu unseren Produkten