European Award for Ecological Gardenning

European Award for Ecological Gardenning © VRD / stock.adobe.com

Mit der Verleihung dieses Awards sollen herausragende ökologische Leistungen Anerkennung finden. Bis Mitte Mai 2017 können Sie noch mitmachen!

Der Preis wird verliehen durch die Aktion „Natur im Garten“, vertreten durch das Land Niederösterreich, den Verein „Natur im Garten“ sowie die „European Garden Association – Natur im Garten International“.

In diesen drei Kategorien können Sie mitmachen und sich bewerben:

1. Gärtnern ohne Garten

Ausgezeichnet werden Projekte, die einen alternativen Zugang zum Gärtnern haben, so dass auch dort gegärtnert werden kann, wo keine „klassischen Gartenflächen“ zur Verfügung stehen, unabhängig ihrer Größe, ihrer Zugänglichkeit und des Besitzes der bewirtschafteten Flächen.

2. Gärten für Besucherinnen und Besucher

Gartenprojekte für Besucherinnen und Besucher mit regelmäßiger Zugänglichkeit, die sich in der Gestaltung, Inszenierung und / oder Bespielung von den umgebenden Grünräumen abheben.

Hier geht es um Gärten, die Menschen erreichen, die nicht vorrangig gartenaffin sind oder Strategien zur Erreichung dieser Gruppen erkennbar beinhalten und die den ökologischen Gedanken vermitteln. Großer Wert wird auf die Einbeziehung des Umfeldes bzw. der Region gelegt.

3. Gemeinschaftsgärten

Gärten, die von einer Personengruppe bewirtschaftet werden, die sich speziell zum Gärtnern zusammenfindet und sonst nicht in dieser Form zusammengearbeitet hätte. Diese Gartenprojekte haben die gemeinschaftlichen und sozialen Aspekte mit Vorbildcharakter im Fokus. Die Arbeit im Rahmen des Gemeinschaftsgartens ist freiwillig.

Machen Sie mit!

Stellen Sie Ihre Ideen und Ihr gärtnerisches Engagement auf die internationale Bühne. Einsendeschluss ist der 15. Mai.

Die Auszeichnung richtet sich an Gärtner, Gartenbesitzer, Planer, Gemeinden und Kommunen, Teams und Einzelpersonen etc.

Weitere Infos und Teilnahmebedingungen unter:

>> Natur im Garten

Teilen