Frühbeetkasten

Freuen Sie sich auch schon auf den ersten eigenen Salat? Mit einem Frühbeet gewinnen Sie einen Wachstumsvorschub. 
 
Ein einfaches Frühbeet können Sie mit Brettern selber bauen. Die Vorderkante muss niedriger sein, als die Rückwand, so dass die Fenster schräg aufliegen und es muss nach Süden ausgerichtet sein. Zur Abdeckung nehmen Sie ausrangierte Fenster oder mit Folien bespannte Holzrahmen.

In ein ausgehobenes Loch füllen Sie die organische „Heizung“ in Form von Pferdemist ein, der schichtweise festgetreten wird (ca. 30 cm hoch). Verankern Sie nun darüber den Frühbeetkasten und füllen ihn mit guter Gartenerde oder reifen Kompost. Eine zusätzliche Packung aus Laub und Stroh an den Außenwänden unterstützt die Dämmung.

Es kommt darauf an, dass sich die abgeschirmte Gartenerde schneller erwärmt als die der offenen Umgebung und dass sie nachts nicht mehr so stark auskühlt. Wenn Sie keinen Mist bekommen, nehmen Sie Stroh oder Küchenabfälle.

Für alle, die handwerklich nicht so begabt sind, gibt es im Handel zahlreiche Frühbeetkonstruktionen.

Jetzt können Sie loslegen und Radieschen, frühe Rettiche, Kopfsalat und Kohlrabi aussäen. Vergessen Sie an sonnigen Tagen nicht zu lüften!

Teilen