Gärtnereien und Gartenversand – Bezugsquellen für Gärtner

Gärtnereien und Gartenversand - Bezugsquellen für Gärtner
Der Verkauf in der Staudengärtnerei Gaissmayer findet derzeit nur online statt - Foto: Christine Mall

Viele Gärtnereien sind derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen, doch deshalb müssen wir nicht auf den Anbau von Obst, Gemüse und Kräuter verzichten. Wo gibt es jetzt Pflanzen, Saatgut und Gartenbedarf zu kaufen?

In den Gärtnereien wäre jetzt eigentlich Hochbetrieb, denn es ist Pflanzzeit und die Gewächshäuser stehen voller Jungpflanzen. Doch viele Betriebe müssen jetzt wegen der aktuellen Situation für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben.

Gärtnereien bieten Lieferdienste

Eine Reihe von Unternehmen – auch kleine Gärtnereien und Fachgeschäfte für den Gartenbedarf – haben sich in Zeiten von Corona überlegt, wie sie trotz geschlossenem Laden ihre Ware an den Gärtner bringen. Sie bieten Lieferdienste an. Stauden, Gehölze, Saatgut, Erden, Pflanzgefäße und auch Gartengeräte können telefonisch oder per Mail bestellt werden. Die gewünschte Ware erhalten Sie direkt vor’s Haus geliefert, oder steht zur Abholung bereit, ohne in Kontakt zu treten. Fragen Sie einfach mal beim Gartenfachhandel oder Ihrer Gärtnerei vor Ort an oder schauen auf deren Web-Site!

Adressen Online-Versand

Adressen von Gärtnereien, die sich für den Online-Versand spezialisiert haben, finden Sie in nachfolgender Liste

>> Bezugsquellen GartenVersandhandel pdf

Adressen von Gärtnereien und Baumschulen in und um Berlin

>> Berliner Staudenmarkt

In der Schweiz

Auch in der Schweiz dürfen keine Märkte durchgeführt oder Gärtnereien betreten werden, erlaubt ist es jedoch, Setzlinge zu verschicken, zu liefern oder vorbestellte Setzlinge vor Ort abholen zu lassen. ProSpecieRara hat deshalb eine Liste aller Marktfahrer*innen und weiterer Betriebe, die mit dem ProSpecieRara-Gütesiegel ausgezeichnet sind und Setzlinge verkaufen, nach Kantonen sortiert zusammengestellt, weist aber auch ausdrücklich darauf hin, dass es die aktuell geltenden Bestimmungen des Bundes zu beachten gilt. Diese Liste ist auf www.prospecierara.ch/setzlinge zu finden. Weiter bieten auch einige sogenannte Sortenbetreuer*innen, also Personen, die ehrenamtlich einzelne Gemüsesorten für ProSpecieRara vermehren, Setzlinge an. Diese Personen können sich und ihr Angebot selbstständig auf www.prospecierara.ch/karte-der-vielfalt eintragen, wodurch ein sehr dezentrales Setzlingsangebot entsteht.

 

Teilen