Gefüllte Paprikaschoten mit Couscous

BioSpitzenkoch Bernd Trum
BioSpitzenkoch Bernd Trum

Mit einer Füllung aus Couscous, Sauerkraut und Bergkäse finden die Paprikaschoten reißenden Absatz.
 
Zutaten: (für 4 Personen)

1 Tasse Couscous (siehe Tipp unten)
2 Tassen Gemüsebrühe
½ TL Kräutersalz
5 rote Paprikaschoten (nicht zu groß)
1 größerer Apfel (ca. 150 g)
1 Zwiebel
1 EL Butter
3 EL Crème fraiche
200 g Sauerkraut (frisch aus dem Fass oder im Beutel)
2 TL Currypulver
Salz, Pfeffer
100 g Käse am Stück (würzige Sorte, z.B. Bergkäse)
Zubereitung:
Den Couscous mit Brühe und Kräutersalz aufkochen und anschließend auf der ausgeschalteten Herdplatte ausquellen lassen.
Inzwischen die Paprikaschoten waschen, längs halbieren und entkernen. Den Apfel schälen und klein schneiden, die Zwiebel fein würfeln.
Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Die Zwiebeln mit wenig Wasser ablöschen. Nun die Crème fraiche und das Sauerkraut dazugeben und mit den Zwiebeln vermengen. Das Ganze mit Currypulver, Salz und Pfeffer würzen und etwa fünf Minuten dünsten.
Den Backofen vorheizen auf 200 Grad. Den Käse reiben. Den ausgequollenen Couscous, die Apfelstücke und den Käse zum Sauerkraut geben und alle Zutaten miteinander vermengen.
Die Füllung auf die Paprikahälften verteilen und diese in eine große Auflaufform setzen. Die Auflaufform in den Ofen schieben und die gefüllten Paprikaschoten in etwa 20 Minuten überbacken.
Servieren Sie dazu einen gemischten Salat, z.B. mit Radieschen, Gurken oder geraspelten Möhren.
Tipps von Bernd Trum:
Couscous ist zu winzigen Klümpchen geformtes Hartweizenmehl, das meist bereits vorgegart ist. Daher ist Couscous für das schnelle Kochen ideal. Inzwischen gibt es dieses besondere Getreideprodukt in vielen (Naturkost) – Supermärkten oder in türkischen Feinkostläden. Bitte beachten Sie: Es gibt auch gewürzte Couscous-Produkte; bitte kaufen Sie für dieses Gericht die ungewürzte Sorte.
Sie können für dieses Gericht auch geriebenen Käse verwenden. Es gibt sogar einige Bio-Käsesorten, die abgepackt im Beutel angeboten werden. Jedoch sind diese Sorten teurer als Bio-Käse am Stück.
Fragen Sie in Ihrem Bio-Laden nach frischem Sauerkraut aus dem Eimer bzw. Fass. Alternativ dazu können Sie auch Sauerkraut „aus dem Beutel“ verwenden.
 
Quelle: BIOSpitzenköche

 

Teilen