Aussaaten im August

Nachdem im Gemüsegarten einige Beete abgeerntet sind, kann jetzt wieder ausgesät werden.
So kann man z.B. in Folge kleinere Mengen Radieschen säen
(Sommersorten:  ‚Parat’, ‚Sora’, ‚Rudi’, ‚Stoplite’ u.a.).
 
Knollenfenchel und Chinakohl sind Langtagspflanzen, die zwischen Mitte Juli bis Anfang August gesät bzw. gepflanzt werden können. Der letzte Termin für die Pflanzung für Chinakohl liegt zwischen dem 10. – 20. August.

Gemüsefliegennetze verhindern die Eiablage der verschiedenen Gemüsefliegen sowie Raupenbefall.

Für Feldsalat ist zwischen Anfang August und Mitte September die beste Aussaatzeit. In günstigen Lagen kann noch bis Anfang Oktober gesät werden.

 
Speziell für die Herbsternte eignet sich der ‚Holländische breitblättrige‘.
 
Frosthärter ist der ‚Dunkelgrüne Vollherzige‘ und damit auch für die Frühjahrsernte geeignet.
 
Die Sorten ‚Vit‘, ‚Baron‘, ‚Medaillon‘ und ‚Trophy‘ sind resistent bzw. tolerant gegen falschen Mehltau und eignen sich ebenfalls für Herbst- und Frühjahrsernte.
 
 
Quelle: rlp

Teilen