Tofu-Gemüse-Spieße

Gemüse- Tofu- Spieße stockcreations - Fotolia.com
Gemüse- Tofu- Spieße stockcreations - Fotolia.com

 
Grün, gelb, rot, kunterbunt:  Gemüse-Tofu-Spieße mit Chili-Joghurt-Schmand-Soße
 
von BIOSpitzenkoch Tino Schmidt
Zutaten (für 4 Personen):
 
Für die Gemüse-Tofu-Spieße:
400 g Tofu
350 g Paprika (rot)
350 g Paprika (grün)
350 g Zucchini
350 g Salatgurken
350 g Shiitake-Pilze
30 Kirschtomaten
125 g Basilikumpesto
Salz
28 Holzspieße
 
Für die Marinade:
20 g Tomatenpesto
60 g Paprikapesto
15 ml Olivenöl
1 TL Fenchelsamen
Koriander
Salz
 
Für die Chili-Joghurt-Schmand-Soße:
 
400 g Naturjoghurt
100 g Schmand
1 EL Olivenöl
Chilipulver
Salz
 
Zeit für die Zubereitung: etwa 30 Minuten (ohne Marinierzeiten)
 
Zubereitung:
Für die Marinade Tomatenpesto, Paprikapesto und Olivenöl in einer Schüssel verrühren. Die Fenchelsamen fein „mörsern“ und ebenfalls unterrühren. Mit Salz und Koriander würzen. Den Tofuwürfeln (etwa 2,5 x 2,5 cm große Stücke). Danach die Tofuwürfel in die Marinade einlegen und eine Stunde durchziehen lassen.
 
Für die Gemüsespieße die roten und grünen Paprikaschoten waschen, entkernen und würfeln. Die Gurke schälen, ebenfalls entkernen und in Würfel schneiden. Die Zucchini waschen und würfeln. Die Würfel sollten der Größe der Tofuwürfel entsprechen. Die Kirschtomaten waschen. Die Shiitake-Pilze säubern. Paprika-, Gurken- und Zucchiniwürfel gemeinsam mit den Tofuwürfeln, Kirschtomaten und Shiitake-Pilzen abwechselnd auf die Holzspieße stecken. Anschließend die Gemüse-Tofu-Spieße von allen Seiten leicht mit Salz bestreuen und mit dem Basilikumpesto bestreichen.
 
Für die Chili-Joghurt-Schmand-Soße den Naturjogurt, den Schmand und das Olivenöl in einer kleinen Schüssel verrühren. Mit Chili und Salz würzen. Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Gemüse-Tofu-Spieße darin von allen Seiten kurz anbraten. Danach die Spieße und die Chili-Joghurt-Schmand-Soße auf vier Teller verteilen. Sofort servieren.
 
Tipp: Statt in der Pfanne können die Spieße auch auf dem Grill zubereitet werden. Pilze sollten nur trocken gesäubert werden. Mit Hilfe von Zahnbürsten können auch die feinen Pilzlamellen gründlich von Schmutzresten befreit werden.
 
Quelle: Bio-Spitzenköche

 
Teilen