Rezept: Schlangenbrot mit gebratenem Gemüse

Rezept: Schlangenbrot mit gebratenem Gemüse - Foto: Bodenstein

Das gewundene Brot ist gut für eine Überraschung: Sobald man es bricht, zeigt sich das darin saftig geschmorte Gemüse.

 

Zutaten Teig:

500 g Mehl
1 gestrichener EL Salz (10 g)
gut 1/3 Würfel (15 g) frische Hefe
320 ml lauwarmes Wasser

Geeignete Mehltypen:
Dinkelmehl Type 1050, 812 oder 630;
Weizenmehl Type 1050, 550 oder 405
sowie eine Mischung dieser Mehltypen oder Vollkornmehl

Füllung
1 Zucchini, in Stücke geschnitten, angebraten
1/2 Aubergine, in Stücke geschnitten, angebraten
1 rote Chilischote, entkernt, klein geschnitten
3 getrocknete Tomaten, klein geschnitten
2 EL Olivenöl
Salz
1 Handvoll frische Basilikumblätter, zerkleinert

Teig zubereiten und füllen

1. Zutaten vermengen
Mehl und Salz vermischen, dann die frische Hefe hineinbröseln. Wasser und Öl dazugießen und die Masse in etwa 10 Minuten zu einem geschmeidigen, glatten Teig verarbeiten.

2. Ruhepause
Damit der Teig in Ruhe aufgehen kann, formt man ihn zu einer Kugel und legt ihn in eine bemehlte Schüssel, deckt das Gefäß mit einem sauberen Küchentuch abdecken und lässt es etwa 1 Stunde bei etwa 32 °C an einem zugluftfreien Ort stehen.

3. Teig bearbeiten und formen
Den aufgegangenen Teig aus der Schüssel nehmen und nochmals ausgiebig drehen, falten und drücken. Den Teig erneut etwa 1 Stunde bei etwa 32 °C an einem zugluftfreien Ort stehen lassen.

Dann halbieren und zu einer jeweils etwa 25 cm langen Rolle formen, die man mit den Händen abplattet und befüllt: Dazu die Hälfte der vermischten Zutaten jeweils in die Teigmitte legen und mit Teig umhüllen. Die beiden gefüllten Teigschlangen 20 bis –30 Minuten bei 220 °C im vorgeheizten Ofen backen.

Quelle: Rezept aus Wildes Brot von Katharina Bodenstein,
Fotos: Christopher und Katharina Bodenstein,
AT Verlag Schweiz, Aarau 2014, 160 Seiten, ISBN 978-3038008088, € 19,90

Teilen