Gemüseragout mit Maisgrießklößchen

Das bunte Gemüse-Ragout mit frischen Kräutern erfindet sich je nach Gartenangebot immer wieder neu. Mit Käse überbacken ist das Gericht ein Gedicht.
 
Für 4 Personen

 

Zutaten für die Klößchen:
 

500 ml Wasser
½ TL Meersalz
200 g Maisgrieß
 

Zutaten für das Gemüseragout:
 

150 g Zwiebeln 2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
300 g Lauch
200 g Möhren
50 ml trockenen Weißwein
1 EL Thymian, frisch gehackt
1 EL Majoran, frisch gehackt
etwas Meersalz und Pfeffer
50 ml Sahne
50 g frisch geriebenen Parmesan
15 g Butter
 
Zubereitung:
 
Das Wasser mit Salz aufkochen und den Maisgrieß mit einem Schneebesen klümpchenfrei einrühren. Auf kleiner Flamme 1/2 Stunde quellen lassen.
 
Für das Gemüseragout die Zwiebeln würfeln, den Knoblauch pressen und beides in Olivenöl kurz anbraten. Den Lauch in Ringe schneiden, die Möhren würfeln, beides in den Topf geben und mit Wein ablöschen. Die Gewürze hinzugeben und bei mittlerer Hitze 15 Minuten garen. Nach den ersten 10 Minuten die Sahne dazugießen.
 
Aus dem Maisgrieß mit zwei nassen Teelöffeln kleine Klößchen (Gnocchi) stechen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. In eine Auflaufform lagenweise Klößchen und Gemüseragout geben und jede Lage mit Parmesan bestreuen. Als oberste Lage Klößchen geben, diese mit Parmesan bestreuen und mit geschmolzener Butter beträufeln.
 
Auf der mittleren Schiene 25 bis 30 Minuten backen, bis die Oberfläche gebräunt ist.
 
 
 
 
 
 

Teilen