Geranien aus Samen ziehen

Geranien-Setzlinge aus Samen selber ziehen
Geranien-Setzlinge aus Samen selber ziehen - Foto: helenedevun / stock.adobe.com

Wer Geranien aussät, bekommt gesunde Balkonschönheiten, die wetterfester sind, als ihre Stecklingskolleginnen.

Mit der Aussaat starten Sie am besten im Januar oder Februar.

So gelingt die Anzucht von Geranien

• Geranien sind Lichtkeimer und werden nur sehr dünn mit feiner Erde bedeckt.

• Ritzen Sie die Geraniensamen vor der Aussaat in Anzuchterde mit feinem Sandpapier an, dann keimen sie schneller.

• Die Aussaatschalen stehen am besten hell und warm (20 bis 25 Grad Celsius).

• Regelmäßig etwas gießen oder besprühen, so dass die Erde stets leicht feucht bleibt.

• Eine durchsichtige Abdeckung (Zimmergewächshaus, Folie etc.) sorgt für ein gutes Anzuchtklima.

• Nach etwa vier Wochen dürfen die Pflänzchen in Einzeltöpfe mit nahrhafter Erde umziehen.

• Regelmäßig etwas Frischluft härtet die Pflanzen ab und macht sie robust für den Umzug auf den Balkon nach den Eisheiligen.

Teilen