Rezept: Grünkohl-Bratlinge

azurita - Fotolia.com
azurita - Fotolia.com

Ungewöhnlich, aber durchaus empfehlenswert: Bratlinge aus Grünkohl und Quinoa, dem feinen Inkareis.

Zutaten:

150 g Quinoa
400 g Grünkohl, gehackt
1 Zwiebel
2 Eier
2 EL Mehl
2 EL Haferflocken
Salz
Pfeffer
Butterschmalz

Zubereitung:

Quinoa nach Belieben waschen, um Bitterstoffe (Saponine) zu entfernen. Die Körner in die 2 1/2-fache Menge kochendes Wasser geben und bei kleiner Temperatur etwa 15 Minuten köcheln lassen. Das Wasser sollte vollständig verdampft sein, ansonsten abgießen. Die gegarten Quinoakörner abkühlen lassen.

Grünkohl putzen, gründlich waschen, die Blätter von den Stielen streifen und nach Belieben kurz in Salzwasser blanchieren, um Bitterstoffe zu entfernen.

Die Blätter fein hacken. Die fein geschnittene Zwiebel in Butterschmalz andünsten; Grünkohl dazu geben und für etwa 10 Minuten dünsten. Abkühlen lassen.

Grünkohl und Quinoa miteinander mischen. Eier, Mehl und Haferflocken hinzu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten zu einem halbfesten Teig vermengen.

Aus dem Teig Bratlinge formen und in Butterschmalz auf beiden Seiten für ein paar Minuten anbraten.

Zu den Bratlingen schmeckt frischer Salat.

Teilen