Johannisbeeren vermehren

Steckhölzer von Johannisbeeren wachsen bereits im September gut an.
 
Sie kommen problemlos durch den Winter und gehen mit einem Wachstumsvorsprung in die nächste Saison.
 
Am besten gelingt dies mit kräftigen einjährigen Trieben, die man entblättert und in Stücke von einer Länge von 20 bis 30 cm und mit je 5 bis 6 Augen (Knospen) teilt. Beide Enden werden schräg angeschnitten und sollten knapp über bzw. unter einem Auge liegen.
 
Stecken Sie die Hölzer soweit in gelockerte und mit Sand vermischte Gartenerde, dass noch 2 bis 3 Augen über der Erde bleiben. Halten Sie die Kinderstube bis zum Winter gut feucht.
 
Im nächsten Herbst sind die Hölzer reich bewurzelt und ziehen an ihren endgültigen Platz um.
 
Foto: Joujou  / pixelio.de

 

 

Teilen