Kartoffel-Kürbis-Puffer mit Zitronenmelisse

Geraspelte Kartoffeln und Kürbis werden als Puffer ausgebacken und mit glacierten Kürbiswürfeln sowie einer Creme aus Honig und Frischkäse angerichtet.
 
Zutaten für 4 Personen:

750 g mehlig kochende Kartoffeln

(z. B. Adretta)
750 g Hokkaidokürbisfleisch
(ca. 1 kg Kürbis)
1 EL Zitronensaft
3 Zwiebeln
2 bis 3 EL Kartoffelstärke
4 Eier Gr. M
Salz, Pfeffer, Curry
1 EL Butter

2 EL Honig
125 g Frischkäse (16 % Fett i. Tr.)
125 g Vollmilchjoghurt
1/2 Bund Zitronenmelisse

8 EL Butterschmalz

Zubereitung:

Kartoffeln schälen. Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauslösen. 

 
Zwei Drittel vom Kürbis und alle Kartoffeln fein reiben und mit Zitronensaft vermischen. Kurze Zeit stehen lassen, dann die gesammelte Flüssigkeit abgießen.
 
Zwiebeln schälen, fein hacken und zur Kartoffel-Kürbismischung geben. Stärke und Eier unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Restlichen Kürbis würfeln und in Butter 5 bis 10 Minuten weich dünsten.  Zum Schluss einen Esslöffel Honig unterrühren.
 
Frischkäse, Joghurt und restlichen Honig verrühren. Zitronenmelisse waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. 
 
Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Mit einer Kelle etwas Teig hinein geben und flach streichen. Puffer bei mittlerer Hitze von beiden Seiten knusprig braun braten. Fertige Puffer mit glasierten Kürbiswürfeln und Honigfrischkäse servieren.
 
Mit Zitronenmelissestreifen bestreuen und evtl. mit Zitronenmelisseblättchen garnieren.

Quelle: CMA

 

Teilen