Kichererbseneintopf mit Paprika

Mit ihrem hohen Gehalt an Balaststoffen wirken Kichererbsen positiv auf die Verdauung. Ein leckeres Gericht entsteht mit Paprika, Tomaten und Knoblauch. 

Zutaten für 4 Portionen:
 
200 g Kichererbsen
3 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
4 kleine Spitzpaprikaschoten (350 g)
1 rote Paprikaschote
500 g Tomaten
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
1/2 TL Kreuzkümmel
4 EL gehackte Petersilie
 
Zubereitung:
Kichererbsen in 1 Liter Wasser für 8 bis 12 Stunden einweichen. Wasser abgießen und Kichererbsen abspülen. Mit 600 ml Wasser aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze 1 1/2 bis 2 Stunden kochen, bis die Kichererbsen weich sind.
 
Zwiebeln und Knoblauch würfeln, Paprika in Streifen schneiden und Tomaten würfeln. Zwiebeln in Olivenöl kurz anbraten, Knoblauch und Paprika zugeben und 1 bis 2 Minuten mitbraten. Tomaten zugeben und zugedeckt 5 bis 10 Minuten garen, bis die Tomaten fast zerfallen.
 
Kichererbsen abgießen, mit kaltem Wasser abspülen, zum Gemüse geben, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel zugeben, abschmecken und mit Petersilie bestreuen.
 
Dazu Reis servieren.
Teilen