Kirschen ernten

Kirschen pflücken
Foto: Africa Studio / stock.adobe.com

Halt! Bevor Sie zugreifen, erfahren Sie in unserem Tipp, wie man Kirschen richtig pflückt!

Süßkirschen sind reif, wenn sie sortentypisch ausgefärbt sind. Dann entfalten die Früchte ihr volles Aroma, denn kurz vor der Vollreife steigt der Zuckergehalt noch einmal kräftig an.

Wichtig bei der Ernte großer Bäume ist eine standfeste Leiter. Den Ernte-Eimer hängt man sich am besten um den Bauch, damit beide Hände frei sind.

Richtig pflücken

Kirschen halten 2 bis 3 Tage im Kühlschrank, wenn sie mit Stiel gepflückt wurden. Die Früchte werden dabei einzeln am Stiel angepackt und abgedreht, nach oben oder zur Seite geknickt. Nur bei reifen Früchten löst sich der Stiel leicht vom Holz.

Beim Kirschenpflücken muss man die Fruchtknospen schonen, die dicht neben den Stielansätzen am Fruchtholz sitzen, sonst gibt es im kommenden Jahr wenig zu ernten. Nur wenn Sie die Kirschen gleich essen möchten, können Sie die Früchte ohne Stiel abzupfen, sonst bluten sie zu schnell aus.

Lesen Sie in kraut&rüben Juli 2018 viel Informatives über Kirschen: die besten Sorten, wie und wann man sie schneidet, vor Krankheiten schützt und warum ein Kirschbaum in jeden Garten gehört. Jetzt am Kiosk oder >> hier

Teilen