Direkt zum Inhalt

Kirschkernkissen nähen: Bastelidee für Nähänfanger und Müllvermeider

Wenn es draußen kalt wird, wirkt Wärme wahre Wunder. Aus Kirschkernen und Stoffresten können Sie mit dieser Anleitung leicht ein Kirschkernkissen nähen.

Kirschkernkissen nähen: Kirschkerne und Kissen auf Tisch
Wer viele Kirschen isst, kann auch viele Kirschkernkissen nähen!

Vor allem in der Sommerzeit schmeckt kein Obst besser als Kirschen. Im eigenen Garten, auf dem Wochenmarkt oder im Lebensmittelladen gibt es sie ohne Ende. Nach dem Essen bleiben dutzende, wenn nicht hunderte von Kirschkernen übrig – doch zum Wegwerfen sind sie viel zu schade! Wenn es wieder kühler wird, lässt sich aus Kirschkernen und Stoff, z. B. einer alten Tischdecke oder Bettwäsche, ganz einfach ein Kirschkernkissen nähen.

Kirschkernkissen nähen: Kirschkerne reinigen und trocknen

Bevor die Kerne aber in ein Kirschkernkissen kommen, müssen sie gründlich gereinigt und getrocknet werden. Reste des Fruchtfleischs an den Kernen müffeln später nicht nur, sondern bilden auch ein Brandrisiko beim Erwärmen in Mikrowelle oder Backofen.

So gehen Sie sicher, dass Ihre Kirschkerne sauber und trocken sind:

  1. Waschen Sie die Kirschkerne zunächst in einem Sieb unter fließendem Wasser.
  2. Kochen Sie die Kerne dann in einem großen Topf 10 Minuten aus, gießen Sie sie durch ein Sieb und lassen Sie sie abtropfen.
  3. Reiben Sie die ausgekühlten Kerne in einem Geschirrtuch aneinander und lösen Sie so weitere Rückstände.
  4. Wenn Sie sicher gehen wollen, waschen Sie die Kerne in einen fest verschließbaren Wäschebeutel oder Kissenbezug mit der Kochwäsche.
  5. Zum Trocknen breiten Sie die Kirschkerne auf Zeitungspapier oder trockenen Tücher aus und lassen Sie sie an einem warmen und/oder sonnigem Platz bis zu zwei Wochen liegen.
  6. Alternativ breiten Sie die Kerne auf mit einem mit Backpapier ausgelegten Blech aus und trocknen sie bei 50° C für mindestens fünf Stunden im Backofen. Klemmen Sie einen Kochlöffel in die Ofentür, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Alternativ können Sie Kirschkerne online oder im Bastelbedarf erwerben.

Kirschkernkissen nähen: Kirschkernkissen erwärmen in Backofen und Mikrowelle

Nach dem Nähen können Sie Ihr Kirschkernkissen als Wärme- oder Kältekompresse einsetzen. Die Wärme hilft bei Verspannungen im Nacken oder bei Bauch- und Unterleibschmerzen. Bei Verstauchungen kühlt ein Körnerkissen, wenn es vorher einige Stunden im Eisschrank verbracht hat.

Im Backofen erwärmen Sie das Kirschkernkissen bei maximal 150° C ca. 10 bis 15 Minuten. In der Mikrowelle erhitzen Sie das Kissen bei 600 Watt ca. zwei Minuten. Wer einen hat, kann das Kirschkernkissen auch in den Kachelofen legen. Vorsicht: Ein zu heißes Körnerkissen kann sich entzünden!

Deshalb ist neben der gründlichen Reinigung der Kirschkerne auch die richtige Stoffauswahl wichtig. Egal, ob Sie gekauften Stoff verwenden oder welchen aus Ihrem Haushalt recyceln – ist ein Kunstfaser-Anteil enthalten, darf er wegen des Plastiks nicht erhitzt werden. Am besten verwenden Sie einen hundertprozentigen Baumwoll- oder Leinenstoff.

Materialien:

  • 300 – 500 g gesäuberte und getrocknete Kirschkerne
  • Baumwoll- oder Leinenstoff
  • Baumwollgarn
  • Nähmaschine
  • Stecknadeln

Anleitung:

  1. Entscheiden Sie, wie groß Ihr Kirschkernkissen werden soll. Rechnen Sie auf die geplante Kantenlänge an jedem Ende noch 1 cm Nahtzugabe hinzu.
  2. Schneiden Sie zwei gleich große Teile aus dem Stoff zu.
  3. Baumwolle-Stoffe fransen in der Regel schnell aus. Deshalb sollten Sie die Außenkanten mit einem Zickzack-Stich versäubern.
  4. Beide Teile legen Sie nun rechts auf rechts aufeinander – das ist besonders wichtig, wenn Sie einen gemusterten Stoff verwenden. Das Muster soll schließlich zu sehen sein.
  5. Stecken Sie die beiden Hälften mit Stecknadeln zusammen.
  6. Nun nähen Sie mit 1 cm Abstand drei der vier Kanten mit einem simplen Geradstich zu.
  7. Entfernen Sie die Stecknadeln und wenden Sie das Kissen.
  8. Wollen Sie ein Kissen mit nur einer Kammer, befüllen Sie es jetzt mit den Kirschkernen.
  9. Dann falten Sie die Nahtzugabe an der offenen Seite nach innen und verschließen die Öffnung knappkantig mit einem Geradestich.

Kirschkernkissen mit mehreren Kammern nähen

  1. Bei einem Kissen mit mehreren Kammern verrutscht die Füllung nicht so leicht. Teilen Sie das Kissen dafür vor dem Befüllen in drei oder vier gleich große Abschnitte.
  2. Dann befüllen Sie es mit einem Drittel respektive einem Viertel der Kerne.
  3. Schieben Sie die Füllung an die linke Nahtkante und nähen Sie die Kammer mit einem Geradstich zu.
  4. Diesen Vorgang wiederholen Sie, bis Ihr Kissen gefüllt ist. An der letzten Kante falten Sie die Nahtzugabe nach innen und verschließen die Öffnung knappkantig.

Kirschkernkissen nähen: Alternativen für noch mehr Körnerkissen

Außer mit Kirschkernen könne Sie Ihr Kissen mit anderen Körnern oder Kernen füllen:

Kirschkernkissen nähen: Kirschkernkissen auf Tisch mit Kirschkernen
Die Naht am Kirschkernkissen ist ein bisschen schief? Macht überhaupt nichts!
  • Dinkelkörner sind leicht in der Drogerie zu erwerben. Nacken-Körnerkissen sind sie besonders geeignet, weil sie nicht so kantig wie Kirschkerne sind, aber den oberen Rücken dennoch beschweren. Außerdem halten sie Wärme lang und gleichmäßig. Dinkelkissen können nicht gewaschen werden, weil sonst wegen der Feuchtigkeit die Füllung verschimmelt.
  • Leinsamen sind als Füllung ist besonders anschmiegsam und leicht. Kleine Leinsamenkissen sind darum sogar für Babys geeignet. Da Leinsamenkissen ebenfalls nicht waschbar sind, lohnt es sich, zusätzlich einen Überzug zu nähen.
  • Traubenkerne sollen erwärmt nach frisch gebackenem Brot riechen und sind waschbar.

Kirschkernkissen nähen: So waschen Sie Ihr Kirschkernkissen

Anders als Körnerkissen mit Getreidefüllung sind Kirschkernkissen waschbar. Stecken Sie das Kirschkernkissen in einem geschlossenen Wäschebeutel oder einem Kissenbezug bei 30° in der Waschmaschine. Auch eine vorsichtige Handwäsche im Waschbecken ist möglich. In den Trockner darf das Kissen nicht. Zum Trocknen breiten Sie es besten auf dem Wäscheständer aus und lassen es einige Tage lang an der Luft trocknen.

Zu den Tags

Jetzt kraut&rüben für 1 Jahr verschenken

  • 12 Ausgaben plus die Ausgabe 12/22 gratis
  • Das Weleda-Set Verwöhn-Moment Sanddorn gratis
  • Das Abo endet automatisch

Mit einem Geschenk-Abo denkt man 12-mal im Jahr an Sie.

Jetzt Weihnachtsabo verschenken
 
 

Jetzt online shoppen:

Entdecken Sie unser spannendes Sortiment rund um das Thema Garten.

Zu unseren Produkten