Kräuterbad für Samen

Claudia Hautumm  / pixelio.de
Claudia Hautumm / pixelio.de

Vor allem große Samen wie Bohnen, Gurken, Zucchini oder Kürbis profitieren von einer Badekur.

Bevor Samen keimen können, müssen sie sich erst mit Wasser vollsaugen. Geschieht dies bereits vor der Aussaat, beschleunigt dies die Keimung um einige Tage.

Bohnen und andere Hülsenfrüchte baden gerne 1–2 Stunden lang in lauwarmem Kamillentee.

Vor allem Erbsen sollten keinesfalls länger eingeweicht werden, da sie andernfalls matschig werden und in ihre Hälften zerfallen.

Gurke, Kürbis, Zucchini und Melone legt man 24 Stunden lang in Vollmilch ein.

Alle anderen Samen fühlen sich in Ackerschachtelhalm-Tee wohl.

Die Badezeit beträgt 30 bis –60 Minuten.

Foto: Claudia Hautumm  / pixelio.de
Teilen