Kübelpflanzen zurück schneiden

Kübelpflanzen zurück schneiden
Fuchsien - die Umgebung bestimmt den Rückschnitt – Foto: op2015 / stock.adobe.com

Kübelpflanzen im Winterlager werden zurück geschnitten je nachdem, unter welchen Bedingungen sie untergebracht sind.

So langsam erwachen Ihre Kübelpflanzen aus der Winterruhe, doch bis zum Umräumen nach draußen dauert es noch ein paar Wochen.

Die Umgebung bestimmt den Rückschnitttermin

Pflanzen, die Sie im Gewächshaus oder in einem kühlen, hellen Raum überwintern, schneiden Sie Mitte Februar zurück, denn sie treiben früh aus. Bei einem späteren Schnitt müssten Sie neue Austriebe mit entfernen. Dies kostet die Pflanzen nur unnötig Energiereserven.

Stehen die Pflanzen jedoch bis Mai in einem dunklen Keller, warten sie mit dem Rückschnitt bis Ende März. Ein früherer Rückschnitt würde die Pflanzen zum Austrieb anregen, den neuen Trieben fehlt jedoch das notwendige Licht.

Pflege im Winterquartier

Entfernen Sie im Winterquartier regelmäßig alte Triebe und belassen Sie, zum Beispiel bei Fuchsien, junge Triebe, die direkt aus dem Wurzelstock austreiben. Sie fördern einen kräftigen Austrieb, wenn Sie die letztjährigen Triebe bis auf zwei bis vier Knospen zurück schneiden.

Neben Fuchsien gilt das auch für:

• Margeriten
• Blauen Nachtschatten (Solanum rantonnettii)
• Jasmin Nachtschatten (S. jasminoides)
• Korallenstrauch (Erythrina cristagalli)
• Kassie

Teilen