Kürbis mit Salbei und Knoblauch

StefanieB. - Fotolia.com
StefanieB. - Fotolia.com

In Kräuter marinierte Kürbisscheiben, serviert mit Mozzarella und Salat.

Rezept von BIOSpitzenkoch Bernd Trum

Zutaten (für 4 Personen)
500 g Hokkaido-Kürbis
1 TL Rapskernöl
100 g Mozzarella in Scheiben
1 EL Kürbiskerne
2 EL Petersilie, fein geschnitten
Salatblätter für die Garnitur

 

Marinade:
1 TL Rapskernöl, kaltgepresst
10 bis 16 Blätter Salbei
ein halber TL Blütenhonig
2 bis 3 EL Balsamessig
4 EL Gemüsebrühe
5 EL Sahne
2 bis 3 Zehen Knoblauch, fein gewürfelt
ein halber TL Zitronenschale, unbehandelt, abgerieben
ein halber TL Meersalz, jodiert
2 Prisen Pfeffer, gemahlen
1 Prise Koriander, gemahlen
 
Zubereitung:
Für die Marinade die Salbeiblätter waschen, trockenlegen, in feine Streifen schneiden und in Rapskernöl anbraten. Nun den Blütenhonig zugeben, kurz karamellisieren lassen und mit Balsamessig, Gemüsebrühe und Sahne ablöschen. Knoblauch, Zitronenschale und die Würzzutaten zugeben und 2-3 Minuten einkochen (reduzieren) lassen.
 
Den Kürbis (Schälen ist bei Hokkaido nicht nötig!) in 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein Blech legen und mit Rapskernöl bepinseln. Die Kürbisscheiben bei 250°C im Backofen (Ober- und Unterhitze) wenige Minuten leicht angrillen.
 
Gegrillte Kürbisscheiben heiß in eine Auflaufform setzen, mit der Marinade übergießen und zugedeckt 1-2 Stunden durchziehen lassen.
 
Vor dem Servieren mit Mozzarella, Kürbiskernen und Petersilie anrichten und mit etwas Salat garnieren.

Quelle: BioSpitzenköche
Teilen