Lebkuchenmousse

Lucky Dragon - Fotolia.com
Lucky Dragon - Fotolia.com

Ein feines Dessert für die Advents- und Weihnachtszeit – oder auch noch danach!

ein Rezept von: BIOSpitzenkoch Jürgen Andruschkewitsch
 
Zutaten (für 4 Personen):
125 g Lebkuchen
60 ml Orangensaft
90 g Kuvertüre
3 Blatt Gelatine
5 Eigelbe
5 Eiweiße
60 g Honig
¼ l Sahne
1 Prise Salz
 
Arbeitsgeräte:
Pürierstab
Handmixgerät
 
Zeit für die Zubereitung:
etwa 40 Minuten (ohne Einweich- und Kühlzeiten)
 
Zubereitung:
Den Lebkuchen in kleine Stücke zerteilen und in eine Schüssel geben. Den Orangensaft hinzugießen und die Lebkuchenstücke darin zwei Stunden einweichen.
 
Anschließend den Lebkuchen mit einem Pürierstab pürieren. Sahne mit einem Handmixgerät steif schlagen.
 
Kuvertüre und Blattgelatine im Wasserbad langsam einschmelzen. Die Eigelbe und den Honig im heißen Wasserbad cremig rühren. Die geschmolzene Gelatine hinzugeben und alles gut durchrühren, bis die Masse erkaltet.
 
Danach das Lebkuchenmus, die geschmolzene Kuvertüre sowie die steif geschlagene Sahne unterheben. Abschließend die Eiweiße und eine Prise Salz mit dem Handmixgerät steif schlagen und vorsichtig unterziehen.
 
Die Mousse abgedeckt im Kühlschrank für etwa 8 Stunden kaltstellen. Anschließend auf vier Schüsseln verteilen und kalt genießen.
 
Tipp: Steif geschlagene Sahne gelingt besonders gut, wenn sie zunächst auf kleinster, dann auf mittlerer und abschließend auf höchster Mixerstufe geschlagen wird.
 
Schon gewusst?
Ökobäcker verwenden für Biolebkuchen ausschließlich naturbelassene Zutaten.
 
Quelle: BIOSpitzenköche
Teilen