Limonaden selber machen

Sommergetränk mit Kräutern
Erfrischung mit Giersch und Gundermann - Foto: PhotoSG / stock.adobe.com

Fast alle essbaren Blüten und viele Kräuter eignen sich für ein erfrischendes Sommergetränk.

Das Blüten- und Kräuterjahr beginnt mit Veilchen sowie Löwenzahn, im Sommer ubernehmen Borretsch, Gundermann, Rose und Mädesüß, später Malve, Hibiskus und Dahlie.

Besonders beliebte Durstkräuter sind Minze und Zitronenmelisse.

Doch sogar Giersch bringt aparte Geschmacksnoten ein, wenn man ihn in Apfelsaft legt und den Auszug mit Wasser verdünnt serviert.

Auch mit Sirup aus Holunderblüten oder Zitronenmelisse lässt sich Köstliches zaubern.

Dabei ist Zucker oder Saft gar nicht unbedingt nötig. Eine Handvoll Blüten, beim Gang durch den Garten gepflückt, und in einem Krug mit Wasser 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank gestellt, schafft verblüffend neue Geschmackserlebnisse.

Wer einmal mit dem Ausprobieren angefangen hat, kann sich jedes Jahr von Neuem darauf freuen.

Teilen