Lückenfüller

Nicht alle Sommerblüher haben unseren Sommerurlaub unbeschadet überstanden. Mal war es zu trocken, zu nass, zu kalt, zu heiß. Nun heißt es realistisch sein: Was lässt sich erhalten und was muss ersetzt werden, damit die Bepflanzung wieder in leuchtenden Farben erstrahlt?
 
Retter in der Not
 
Als Erste Hilfe sollte alles Verblühte entfernt und der Grund des Schwächeanfalls herausgefunden werden: Chronischer Wassermangel oder genau das Gegenteil?
 
Fast vertrockneten Pflanzen hilft eine Sofort-Tauchkur zur Wiederbelebung: Der Wurzelballen wird so lange in einen mit Wasser gefüllten Eimer gehalten, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen und die Erde genügend Wasser getankt hat.
 
Wenn hingegen den Pflanzen das Wasser buchstäblich bis zum Halse stand, müssen die Töpfe sofort trockengelegt werden. Dafür wird das überschüssige Wasser ausgegossen. Sieht es weiter nach Regen aus, sollten die Pflanzen an einen niederschlagsfreien, geschützten Platz gebracht werden, wo sie sich in den nächsten Tagen erholen können.

Wenn aber jede Mühe umsonst ist und Wiederbelebungsversuche erfolglos bleiben, heißt es kompostieren und entstandene Lücken mit anderen schönen Pflanzen füllen.

 
Derzeit erhältlich sind:
 
Herrlich blühende Rudbeckien, Stauden-Sonnenblumen, Rittersporn, Dahlien, Lupinen, Gladiolen, Edellieschen, Margeriten, Fuchsien und Zinnien warten auf ihren großen Auftritt und bieten sich in vielen frischen Farben an. Sonnenbraut, Schwarzäugige Susanne, Cosmeen, Petunien, Begonien und Eisenkraut wetteifern mit ihren Blüten um die Gunst der Betrachter und Käufer.
 
Mit ein bisschen Erde und etwas Dünger sind sie ruckzuck in die Lücken gepflanzt und der Balkonkasten oder der dekorative Kübel erstrahlen in neuer, alter Frische! Derart aufgefrischt lässt sich die sommerliche Pflanzenpracht noch für einige Wochen genießen
Wer nach dem Urlaub einen nahtlosen Übergang zur herbstlichen Balkonbepflanzung schaffen will, kombiniert die noch vorhandenen Sommerblüher mit typischen Herbstboten, wie zum Beispiel Chrysanthemen, Ehrenpreis, verschiedenen Gräsern oder Herbstastern.
 
Quelle: CMA 
 
 
Teilen