Mirabellenkuchen

BVEO
BVEO

Ein Gaumenschmaus für die sommerliche Kaffeestunde: Käsekuchen mit Mirabellen und Streuseln.

Zutaten für den Teig:
180 g Mehl
1 Prise Salz
4 EL Zucker
100 g kalte Butter
1 Ei
 
Für die Streusel:
120 g Butter, in kleinen Stücken
100 g Zucker
200 g Mehl
 
Für den Belag:
600 g Mirabellen
3 Eier
600 g Quark
100 g Zucker
2 EL Vanillezucker
3 EL Speisestärke
100 g geschmolzene Butter
3 EL Orangensaft
1 Messerspitze abgeriebene Orangenschale
Butter, für das Backpapier Puderzucker, zum Bestauben
 
Zubereitung:
Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit dem Salz und Zucker mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben, ca. 2 EL kaltes Wasser zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen. Mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.
 
Für die Streusel die angegebenen Zutaten in einer Schüssel mischen und zu Streuseln verarbeiten, dabei den Teig immer wieder zwischen zwei Händen reiben, bis er die bröselige Konsistenz von Streuseln angenommen hat. Die Streusel zugedeckt im Kühlschrank kalt stellen.
 
Den Teig zwischen 2 Lagen Backpapier ausrollen und den Boden der mit Backpapier ausgelegten Springform dünn damit auslegen. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
 
Für den Belag die Mirabellen waschen, halbieren und entsteinen.
 
Die Eier trennen. Den Quark mit dem Zucker, dem Vanillezucker, den Eigelben, der Stärke, Butter, dem Orangensaft und der Orangenschale verrühren. Die Eiweiße steif schlagen und unterheben.
 
Die Quarkmasse auf dem Teig verteilen, die Mirabellenhälften und die Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen. Falls nötig mit gebuttertem Backpapier abdecken. Anschließend den Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen. Aus der Form lösen und mit Puderzucker bestaubt servieren.
 
 
Quelle: BVEO
Teilen