Ofenkartoffeln

Ofenkartoffel (Beispielbild) Printemps - Fotolia.com
Ofenkartoffel (Beispielbild) Printemps - Fotolia.com

Mit Sprossen und Roter Bete gefüllt, mit Ziegenkäse überbacken –  eine  köstliche Variante für Ofenkartoffeln.
 
Ein Rezept von Bio-Spitzenkoch Alfred Fahr
 
 Zutaten (für vier Personen):
 
4 Rote Bete
4 große Kartoffeln
100 g Sprossen von Bockshornklee
10 g Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss, gerieben
80 g Ziegenkäse (Frisch- oder Weichkäse)
 
Zubereitung
 
Die Rote Bete in Salzwasser kochen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Anschnitte in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffeln ebenfalls in Salzwasser kochen, eine Standfläche schneiden, den Deckel abschneiden und etwas aushöhlen.
 
Diese Kartoffelreste nun mit den gewürfelten Anschnitten der Roten Bete vermengen, die Hälfte der Bockshornkleesprossen zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
 
Die Menge in die ausgehöhlten Kartoffeln füllen, mit Käsescheiben belegen und im Backofen bei 180 Grad etwa zehn Minuten lang backen.
 
Die Rote-Bete-Scheiben nochmals im ursprünglichen Kochwasser erhitzen und auf vorgewärmten Tellern kreisrund, fächerförmig anrichten. Die gebackenen Kartoffeln in die Mitte setzen und den Teller mit den restlichen Bockshornkleesprossen garnieren.
 
Quelle: BioSpitzenköche
Teilen