Rezept: Apfel-Rosentarte

Rezept: Apfel-Rosentarte
Foto: BVEO

Für die Zubereitung der schönen Tarte ist ein wenig Geschick und Zeit erforderlich.

Zutaten:

Für den Boden:
etwa 400 g Mürbeteig, selbstgemacht oder aus der Packung

Für die Apfelrosen:
etwa 8 bis 10 rotschalige Äpfel, z.B. Pinova
1 Zitrone
40 g Zucker

Für die Füllung:
1 Packung Bourbon-Vanille-Puddingpulver
50 g Zucker
1⁄2 l Milch

Für die Deko:
3 EL Honig
2 EL Puderzucker

Rezept Apfel-Rosentarte
Foto: BVEO

Zubereitung:

Äpfel vierteln, entkernen und etwa 2 mm fein hobeln. Zitrone abreiben und pressen. Die Zitronenschale für den Pudding aufheben. Zitronensaft mit dem Zucker vermengen und über die Äpfel geben. Gut durchmischen und abgedeckt an einem kühlen Ort ziehen lassen.

Währenddessen den Ofen auf 180 °C vorheizen. Tarte-Form einfetten und mit dem Mürbeteig auskleiden. Den Teig mit einer Gabel einstechen und etwa 10 Min. auf mittlerer Schiene im Ofen vorbacken.

Während der Tarte-Boden bäckt, den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten und am Ende die Zitronenschale untermischen.

Tarte-Boden aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen und den Pudding darauf verteilen. Ebenfalls etwa 10 Min. an einem kühlen Ort auskühlen lassen.

Jetzt die Apfel-Rosen formen: Die feinen Apfelschlitze ineinander stecken, zu verschieden großen Rosen formen und in den Pudding stecken bis der ganze Tarte- Boden damit ausgekleidet ist. (Das kann ein Weilchen dauern).

Honig leicht erhitzen und die Rosen damit vorsichtig mit Hilfe eines Pinsels bestreichen.

Apfel-Rosentarte etwa 30 Min. bei 180 °C im vorgeheiztem Backofen im unteren Drittel backen. Falls die Äpfel zu viel Wasser verlieren, sollte man die Backofentür während des Backens einen Spalt offen lassen.

Rosentarte aus dem Ofen nehmen, wenn die Rosen karamellisieren und eine leicht goldene Farbe annehmen. Auskühlen lassen und vor dem Servieren mit ein wenig Puderzucker bestreuen.

Quelle: BVEO

 

Teilen