Rezept: Kartoffelgnocchi mit Mangold

Rezept: Kartoffelgnocchi mit Mangold
Foto: Maira Falconi-Borja

Angebräunte Gnocchi und Mangold in Butter gedünstet.

Zutaten:

1 kg mehlige Kartoffeln und etwas Salzwasser
1 dicker Bund Mangoldblätter (möglichst bunt)
200 bis 250 g Mehl (je nach Konsistenz der Kartoffeln)
1 Ei
1 TL Salz
2 Prisen geriebene Muskatnuss
2 l Wasser und 2 TL Salz
4 EL Butter
Außerdem: etwas Mehl für die Arbeitsfläche, geriebener Parmesan nach Belieben

Zubereitung:

• Die Kartoffeln waschen und in der Schale im Salzwasser kochen. Dann schälen, noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken und zum Auskühlen beiseite stellen.

• Den Mangold waschen, die Stiele in 2–4 cm lange Stücke teilen, die Blätter in dünne Streifen schneiden.

• Die abgekühlten Kartoffeln mit Mehl, Ei, Salz und Muskatnuss gut vermischen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 4 Teile schneiden und daraus daumen­dicke Teigrollen formen.

• Alle 4 Rollen in zentimeterdicke Scheiben aufteilen und mit dem Gabelrücken das typische Gnocchi-Muster einprägen.

• Wasser und Salz zum Kochen bringen und die Gnocchi darin köcheln. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig.

• Mit einem Schaumlöffel herausholen und abtropfen lassen. In einer Pfanne 2 EL Butter zerlassen und die Gnocchi darin leicht anbräunen.

• In einer zweiten Pfanne die Mangoldstiele in der restlichen Butter weich dünsten und die geschnittenen Blätter kurz mit dazugeben.

• Zum Schluss den Mangold unter die Gnocchi mischen, portionsweise auf die Teller verteilen und nach Belieben mit Parmesan bestreuen.

Teilen