Rote-Bete-Schokoladenkuchen Rezept

Schokoladiger Rote-Bete-Kuchen
Das leicht süßliche Aroma der Roten Bete kommt im Kuchen gut zur Geltung - Foto: Ariane Bille für BVEO

Gesundes Gemüse, schön verpackt: Mit den Wurzeln und der Schokolade entsteht ein saftiger Rote-Bete-Kuchen mit tiefroter Färbung.

Rote-Bete-Schokoladenkuchen Rezept

Zutaten für 1 Kuchen (22 cm Ø)

  • 350 g frische Rote Bete
  • 200 g Zartbitter-Schokolade
  • 4 Eier
  • 150 g Vollrohrzucker
  • 130 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 35 g Kakaopulver
  • 200 g Butter
  • 4 TL Rote Bete Pulver
  • 200 g Sahne

Zubereitung

  • Rote Bete in einem abgedeckten Gefäß mit 1 bis 2 EL Wasser für 40 bis 50 Minuten im Backofen bei 180°C garen.
  • Eine etwa 22 cm Ø große Springform ausfetten.
  • Eier trennen und Eiweiß mit 30 g Zucker zu Eischnee schlagen.
  • 120 g Zucker, Mehl, Salz, Backpulver und Kakao in einer Schüssel vermengen.
  • Gegarte Rote Bete mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und reiben.
  • Schokolade im Wasserbad auflosen. Butter in Stückchen dazu geben und auflösen.
  • Erst Eigelb und dann Rote Bete unterheben. Masse unter die trockenen Zutaten mischen und zum Schluss den Einschnee unterheben.
  • Teig in die Form geben und im Ofen auf mittlerer Schiene 40 bis 50 Minuten backen.
  • Kurz vor Ende der Backzeit mit einem Stäbchen in die Kuchenmitte pieksen um zu testen, ob der Kuchen innen gar ist. Wenn kein Teig am Stäbchen hängen bleibt, ist der Kuchen fertig.
  • Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  • Kurz vor dem Servieren mit Rote-Bete Puder bestreuen und mit frisch geschlagener Sahne genießen.

Übrigens: Bei der Zubereitung im Backofen kommt das erdige Aroma der Roten Bete besonders gut zur Geltung.

Text und Bild: BVEO

 

Teilen