Rhabarber vortreiben, früher ernten

Rhabarberknospe
Pixabay

Rhabarber ist ein Frühstarter. Sobald die Erde frostfrei ist, kämpft er sich aus der Erde. Wer im Januar eine dicke Laubschicht über den Rhabarberknospen ausbreitet und mit Fichtenreisig gegen Wind sichert, hilft den sauren Stängeln zusätzlich auf die Sprünge. Da der Boden unter dieser Decke nicht so stark durchfriert, treibt der Rhabarber deutlich früher aus.

Rhabarber wie Chicorée ziehen

Man kann Rhabarber aber auch wie Chicorée im dunklen Keller treiben. Setzen Sie dazu Wurzelstöcke dicht an dicht in einen Blumenkübel oder in eine mit Folie ausgeschlagene Holzkiste und füllen Sie die Zwischenräume mit Erde oder Sand auf. Wenn Sie die Wurzeln bei etwa 12 °C gleichmäßig feucht und dunkel halten, können Sie bald lange und zarte, gebleichte Stiele ernten.

Teilen